Britney Spears - ein trauriges Zeugnis unserer Gesellschaft



Die Welt steht still - Britney wurde erneut in eine Klinik gebracht und erneut sind wir dabei. Live, in Farbe, mit Ton - 24 Stunden am Tag kann man duch die Channels oder Websites switchen, um nur ja nichts zu verpassen.
Es ist traurig - und wir sollten uns schämen. Denn es ist unsere Schuld, zumindest zum Teil.
Tag und Nacht wird dieses arme Geschöpf von Paparazzo belagert, um unseren Voyeurismus zu befriedigen. Dutzende Kameras sind permanent auf Promis gerichtet, sobald sie ihre Häuser verlassen. Nichts bleibt verborgen, jede noch so kleine Delle auf den Schenkeln, jeder Pickel und jedes Kleidungsstück der Masse präsentiert. Liegend wird zwischen die Beine fotografiert, wenn Promifrau aus dem Auto steigt und die Vagina weltweit präsentiert - hochaufgelöst, zum ranzoomen. Jeder Rülpser in Stereo zum Download bereit. Gierig stürzen sich Medien - allen voran Bild und RTL auf jeden noch so kleinen Fehler, um Schlagzeilen daraus zu konstruieren und Quote einzufahren. Scheinheilige Individuen wie Perez Hilton hetzen zuerst die Menge auf und heucheln dann Mitleid (quasi als Dank für die vielen Klicks, die Britney mit ihren Exzessen den Websites beschert). Fährt ein Promi bei rot über die Ampel, bläst man es Minuten später weltweit zu einem Skandal auf - verschweigt dabei wohlweislich, dass eine Horde Paparazzo eigentlich dazu genötigt hat. Verfolgungsjagden mit Autos, Motorrädern, Motorbooten und sogar Hubschraubern stehen an der Tagesordnung in Los Angeles, alles für DAS Pic, welches zigtausende Dollar in die Tasche des Fotografen bringt. Treibt Britney doch in den Selbstmord - live vor euren Kameralinsen, das wär doch mal eine Schlagzeile, das Bild dazu wäre Millionen wert.
Und wir? Stürzen uns auf diese medialen Perversionen. Bringen den Sendern Quote, kaufen diese Drecksblätter, die uns ohnehin nur verarschen. Klicken auf die Websites und machen die Betreiber durch die Werbung reich.
Wir sind eine armselige Gesellschaft. Wir sind zum kotzen.


2 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Sehr guter Beitrag!

Ich möchte dir/ihnen auch ein Kompliment zu ihrem Blog machen, ich verfolge ihn täglich und kann nur sagen, einwandfreie Arbeit!

Ein schönes Wochenende
/edgar

Thumbsucker hat gesagt…

Vielen Dank, Feedback freut mich immer, positives um so mehr ;-)

Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende

 
Real Time Web Analytics