Nicht registrierte SIM-Cards sind unmoralisch



Der deutsche Anbieter Anonyphone hatte vor kurzem eine neue Idee präsentiert und begann mit dem Vertrieb gebrauchter SIM-Karten für Handys zum Wiederaufladen. Diese Idee sei auf breiten Zuspruch gestoßen und wurde von den Betreibern wie folgt begründet:

"Anonyphone.de vertreibt gebrauchte Prepaidkarten, deren Handel, bzw. Weitergabe nicht verboten ist.Unser Angebot richtet sich an alle Bürger, die mit einer wahllosen Speicherung Ihrer elektronischen Kommunikation nicht einverstanden sind. Die unselektive Überwachung der gesamten elektronischen Kommunikation erscheint uns ineffektiv und nicht zielführend. Unserer Ansicht nach sollte man Straftäter gezielt verfolgen, und nicht Bürger wahllos unter Überwachung stellen.
Anonyphone.de unterstützt die gezielte Verfolgung von Straftätern. Bei bestehendem Anfangsverdacht sollen den Strafverfolgungsbehörden alle Mittel für eine effektive Ermittlung zur Verfügung stehen.
Wir befürworten die unbehelligte Kommunikation unbescholtener Bürger."
Soweit, sogut. Man sollte meinen "wo ist das Problem?".

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) sieht dies allerdings anders und kritisierte die Geschäftsidee von Anonyphone als "unmoralisch", was die Betreiber der Firma dazu veranlasste, den Vertrieb der nicht registrierten SIM-Cards einzustellen bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage. Man braucht wohl nicht lange darüber nachdenken, wie die Rechtslage aussehen wird - nach österreichischem Beispiel wird man sie notfalls schnell so hindrehen, wie sie Vater Überwachungsstaat ins Konzept passt. Fazit: es ist nicht unmoralisch, Grundrechte zu verletzen. Es ist nicht unmoralisch, im Leben der Bürger herumzuschnüffeln. Es ist auch nicht unmoralisch, mit Lügen a la "Ortung von verunglückten Bergsteigern mittels IMSI-Catcher aus dem Hubschrauber" Propaganda für den Überwachungsstaat zu betreiben. Aber es ist unmoralisch, nicht registrierte Prepaid-SIM`s zu vertreiben? Fast scheint es, als wäre meine Auffassung eines Rechtsstaates eine vollkommen verdrehte. Man hat nicht das Recht, zu rauchen wo man will. Man hat nicht das Recht, an einen Baum zu pinkeln, wenn die Blase drückt. Man hat nicht das Recht, mit einer unregistrierten Handywertkarte zu telefonieren. Killerspiele - böse. Suspekte Suchmaschinenanfragen - gefährlich. Freie Meinungsäußerung - nicht gern gesehen (aber noch gestattet). Private Videos mit Musik hinterlegt auf YouTube? - Geh in den Knast und verrotte du Raubkopierer! Der perfekte Bürger hat anscheinend zu funktionieren. Mittels Brainwashing von Medien wie "Bild", "Krone" und "Österreich" wird es gelingen, die perfekten Lemminge zu züchten und ist man anderer Meinung, ist man ein potentieller Terrorist. Schöne neue Welt - ich danke der EU für die Sicherheit. Für den Schutz vor.....ja vor wem eigentlich? Oder....wollt ihr euch am Ende vor UNS schützen? Habt ihr Politiker Angst, dass die Bürger euch letztendlich durchschauen? Das wird nicht passieren, denn im tarnen und täuschen habt ihr jahrzehntelange Übung....


2 Responses So Far:

dionysos hat gesagt…

Ich werde nachts von einem anonymen Anrufer terrorisiert. Ich hätte nie eine Chance rauszubekommen, wer das ist um Anzeige zu ertatten, wenn dieser eine nicht registrierte SIM-Card einsetzt.

Weshalb sollten sich unbescholtene Bürger sorgen machen, wenn Ihre SIM-Card beim Kauf registriert wird? Eine Festnetznummer wird doch auch nicht ohne Registrierung vergeben.

Thumbsucker hat gesagt…

"Du" hast auch keine Chance, das herauszubekommen, wenn die Anrufe von einer Telefonzelle kommen. Was willst du unternehmen - Anrufe aus Telefonzellen nur noch via Bankomat/Kreditkarte, damit die Daten des Anrufers gespeichert werden?
Du als Privatmensch hast noch nicht mal die Möglichkeit, bei einer registrierten SIM mit untertdrückter Nummer an den Namen des Anrufers zu kommen und auch die Polizei wird dir etwas pfeifen, solange du nicht bedroht wirst.

Man kann die Frage auch anders definieren: Weshalb sollten sich unbescholtene Bürger, die nun mal Wert auf ihre Anonymität legen, kriminalisieren lassen, indem man ihnen die Möglichkeit nimmt, sich eine nicht registrierte SIM-Card zu kaufen?

Abgesehen davon geht es bei dieser Diskussion doch eh nicht um das Wohl des Bürgers, sondern darum, um unter dem Deckmäntelchen der "Terrorbekämpfung" jede Menge Daten von den Bürgern zu sammeln.

 
Real Time Web Analytics