EU droht Österreich - Rauchverbot bis 2009



Die EU-Kommission und das EU-Parlament sind sich einig: Bis Spätestens 2009 soll Europa rauchfrei sein. Um dieses Ziel zu erreichen, stellt Brüssel Österreich nun ein Ultimatum. Sollte Österreich im Laufe der nächsten zwei Jahre nicht strengere Gesetze einführen, dann werde der Druck aus Brüssel enorm, warnte jedenfalls der zuständige Berichterstatter im EU-Parlament, Karl-Heinz Florenz. "Es gibt schon ein Papier zum rauchfreien Europa, wo klar steht, Europa soll ab 2009 rauchfrei werden", sagte der Deutsche am Montag, der neben Österreich auch die zögerliche Umsetzung von Nichtrauchergesetzen der deutschen Regierung kritisierte.
Deutschland und Österreich wüssten somit, dass sie nur noch ein kurzes Zeitfenster hätten, um für strengere Gesetze zu sorgen. Sollten es die beiden EU-Staaten in den kommenden zwei Jahren nicht schaffen, die Vorgaben selbst umzusetzen, dann falle jedenfalls die Guillotine, so Florenz - "und in der Regel ist eine Guillotine unangenehm".

Die bescheidene Meinung der einzelnen Mitgliedsstaaten sowie die Meinungen der Bürger sind einmal mehr irrelevant. Die EU klatscht in die Hände und wir alle haben zu springen.
Ich persönlich pfeife auf die Guillotine und zünde mir lieber eine Gauloises an. Den gesundheitschädigenden Nebeneffekt meiner Zigaretten kenne ich auch ohne die EU und trotzdem ist es meine eigene Entscheidung, mir einen Sargnagel anzuzünden wenn mir danach ist. Dass ich mit meinem Qualm keine Nichtraucher belästige, versteht sich (zumindest für mich) dabei von selbst, allerdings wird dieses Gejammer der militanten Nichtraucher und Gesundheitsfaschisten mittlerweile schon eine richtige Belästigung. Gerade diejenigen, die "Toleranz gegenüber Nichtrauchern" predigen, verhalten sich dabei extrem intolerant.
Freu mich schon auf das Geheul, wenn in den nächsten Jahren dann die Fett-Steuer realisiert wird.


3 Responses So Far:

Georg hat gesagt…

wo ist das Problem? Hat man zB als Angesteller gewisser Firmen kein Anrecht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz?

Daheim wird dir nichts verboten, zünd dir nur an was du willst

Thumbsucker hat gesagt…

Von einem rauchfreien Arbeitsplatz ist auch nirgends im Artikel die Rede, das ist eine Selbstverständlichkeit und in den Betrieben die ich kenne schon seit jahren realisiert. Sollte doch ein Nebeneinander zwischen Rauchern und Nichtrauchern möglich sein, ohne sich in die Haare zu bekommen ;-)

otto hat gesagt…

seh ich eigentlich genauso. jeder noch so kleine mist wird von der eu vorgeschrieben. als wenn es keine wichtigeren probleme gäbe, um die sich das eu-parlament kümmern müßte! keiner sagt was gegen rauchfreie arbeitsplätze, aber in lokalen ist es doch in der praxis oft so, daß die nichtraucher den rauchern in die rauchbereiche folgen - und nicht umgekehrt.

 
Real Time Web Analytics