Irrsinn live - in Ihrem TV



Während bei uns Stars(?) im Dschungel um die Wette rotzen, Promis auf dem Eis den Affen spielen, Uri Geller die Menge verarscht und Bohlen bald wieder Teenies mit dummen Sprüchen psychisch schädigt, lässt man in Holland nun auch den letzten Funken Intelligenz beiseite und strahlt innovative TV-Formate aus.
So versucht der evangelische TV-Sender EO gerade mit einer Anti-Sex-Show zu punkten. Sieben Jugendliche im Alter zwischen 18 und 23 Jahren üben - offenbar inspiriert von dem Hollywoodstreifen "40 Tage, 40 Nächte" - 40 Tage lang Enthaltsamkeit. Während dieser Zeit dürfen sie nicht poppen, nicht masturbieren und auch keine Porno-Filme schauen.
„Wir machen dies Programm nicht, um zu schockieren“, betonte der Sender. Es richte sich vor allem an nicht-gläubige Jugendliche und sei ein Beitrag gegen die Übersexualisierung der Gesellschaft. 660.000 Zuseher waren vorgestern am 1. Teil dieser Show interessiert.Für niederländische Jugendliche sei Sex ein Konsumartikel geworden, Mädchen würden ihren Körper schon für kleine Geschenke weggeben, erklärte der Sender. Gebete statt primitiver Sex lautet das Motto, womit wir nach Killerspielen, Raubkopierern und Ausländern nun das nächste Feindbild vorgesetzt bekommen - den Beischlaf.

Der Sender BNN geht einen anderen Weg. Er will vier junge Paare im Schnelldurchlauf die verschiedenen Etappen der Kindererziehung durchleben lassen. Binnen drei Wochen sollen sich die jungen Verliebten zuerst rund um die Uhr um ein Baby, dann um ein Kind und schließlich um einen Jugendlichen kümmern, teilte der Sender mit. Die Highlights werden in acht Folgen im TV präsentiert. Die Kandidaten sind nach Angaben des Senders zwischen 17 und 20 Jahren alt, auch ein lesbisches Paar wurde gecastet. Sogar das Gefühl der Schwangerschaft solle den Kandidaten vermittelt werden....
Das wäre doch wieder ein Fall für den genialen Bildschirmarbeiter ;-)

Der ganz normale Wahnsinn macht sich in unseren Wohnzimmern breit, schleichend weicht der Anspruch aus der TV-Landschaft und der Stumpfsinn gewinnt die Oberhand. Wem diese Shows noch nicht reichen, dem geben garantiert die Werbespots den Rest.


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics