Böse Raubkopierer - GEMA nagt am Hungertuch



Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte - kurz GEMA - hat wieder mal Grund zum jammern. Die Einnahmen seien im Vergleich zum Jahr 2006 (874 Millionen Euro) im letzten Jahr um 30 Millionen zurückgegangen, berichtet eine Sprecherin der GEMA der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Erstmals in der Gema-Geschichte haben die Einnahmen in einer solchen Höhe abgenommen", sagte die Sprecherin. Schuld daran sind natürlich - na? Könnt ihr`s erraten? Richtig!! Die bösen Raubkopierer und Filesharer *gäääähn*. Nichts neues im Westen, jährlich das gleiche Gewäsch. Zum Karneval in Deutschland strömen die Kontrolleure der GEMA unterdessen aus, um in Kneipen und auf Privatpartys zu prüfen, ob die vorgeschriebenen Gebühren für das Abspielen von Musik gezahlt wurden. Liebe GEMA: Wisst ihr, was ihr mit Kirche und GIS (in Deutschland GEZ) gemeinsam habt? Ihr kassiert keinen Cent von mir. Man wird geboren, getauft und zur Kirchensteuer verpflichtet(die hat übrigens Hitler eingeführt - wo bleibt der Aufschrei?), die in Teilen Österreichs sogar pfändbar ist. Man bezahlt Gebühren für 2 TV-Programme, die man 5 mal im Jahr aufdreht und die nur Bullshit produzieren, sobald man einen Fernseher im Wohnzimmer stehen hat(um die "Qualität" aufrechtzuerhalten, wird die Gebühr für ORF1 und ORF2 dieses Jahr auch noch um satte 10% angehoben). Und man zahlt Urheberrechtsabgaben auf Rohlinge, Drucker, Brenner und Scanner - ob man nun ein urheberrechtlich geschütztes Werk vervielfältigt oder nicht. Abzocke soweit das Auge reicht. Vielleicht sollte sich die GEMA mal fragen, ob es nicht an den überteuerten Preisen liegt. An veralteten Vertriebssystemen. An der Kundenfeindlichkeit. Und letztendlich an dem Mist, der einem als "Musik" angepriesen wird. Dieses kollektive Geheul der gesamten MI nach dem Motto "Raubkopierer böse", "Filesharer vernichten Arbeitsplätze", "Milliardenverluste durch illegale Downloads" wird langsam langweilig. Und lächerlich sowieso. Kein Mensch glaubt euch das, also verseucht nicht die Welt mit euren falschen Beschuldigungen.


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics