RTL und der Niedergang des Intellekts



RTL macht mal wieder von sich reden, allerdings dürfte dem letztklassigen TV-Sender diesmal das Lachen vergehen. Nachdem man es ja mittlerweile schon gewöhnt war, dass RTL neben Werbespots, Infotainment-Magazinen auf "Bild"-Niveau, Schwachsinns-Soaps a la GZSZ und Pseudopromis a) im Dschungel, b) auf dem Mensch ärgere dich nicht - Spielfeld c) in dummdreisten Sinnfrei-Comedys, hauptsächlich mit der Erniedrigung von Mitmenschen von sich reden machte, bekommt der Privatsender nun offensichtlich die Rechnung präsentiert und wird von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) zur Schlachtbank gebeten. Auslöser sind die primitiven Sager des Herrn Bohlen, seines Zeichens talentfreier Musiker sowie Produzent von Schnulzen und heißem Dampf. In vier Folgen der Freakshow DSDS (Deutschland sucht den Superstar) ortete der KJM Verstöße gegen Jugendschutzbestimmungen und empfahl der zuständigen Landesmedienanstalt, ein Strafgeld von 100.000 Euro zu verhängen, weiters werde aufgrund der wiederholten Verstöße ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet. RTL wird weiters dazu aufgefordert, die Clips der verhinderten Superstars von diversen Internet-Plattformen wie YouTube und Clipfish zu entfernen. Von "herabwertendem Verhalten der Jury" ist die Rede sowie "Beleidigende Äußerungen und antisoziales Verhalten werden genau wie in der letzten Staffel als Normalität dargestellt. So werden Verhaltensmodelle vorgeführt, die den Erziehungszielen wie Toleranz und Respekt entgegenwirken und eine desorientierende Wirkung auf Kinder ausüben", erklärte der KJM-Vorsitzender Wolf-Dieter Ring. Mal ehrlich - so lustig viele sich selbst überschätzende Kandidaten in den Castings auch anzusehen sind - würde der selbsternannte Sohn Gottes - Dieter Bohlen - einem von uns erklären "Du bleibst dein ganzes Leben lang ein sch*** erfolgloser Frisör/Verkäufer/Mechaniker/whatever", gäbe es vermutlich was auf die dicke Lippe. Kinder und Jugendliche derart bloßzustellen ist eine absolute Frechheit und sagt wohl einiges über den Sender RTL aus, welcher mit derlei primitivem Müll die TV-Landschaft verunstaltet. Vielleicht sollte man die Sendungen kreuzen und der DSDS-Jury die Supernanny auf den Hals hetzen. Bringt auch das nix - ab mit ihnen ins Bootcamp mitten im texanischen Nirgendwo - wohl kaum jemand würde Bohlen & Co vermissen.


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics