Sexualstraftäter in den USA



Eine kleine - WAHRE - Geschichte:
Als Ricky 16 war, ging er in einen Freizeit-Club für Teens um sich dort mit Amanda zu treffen. Amanda gab vor, ebenfalls 16 zu sein. Die beiden verzogen sich in eine lauschige Ecke und hatten Sex. Damals dachte Ricky, dass sei ein vollkommen normaler Part einer Highschool - Romanze.
Heute, 2 Jahre später ist Ricky ein registrierter Sexualstraftäter und sein Leben ist zerstört.
Wie sich herausstellte, war Amanda erst 13. Ricky wurde verhaftet, vor Gericht wie ein Erwachsener behandelt und wegen Unzucht mit Minderjährigen schuldig gesprochen. Der Sex fand in "beiderseitigem Einverständnis" statt, interessiert aber im US-Bundesstaat Iowa niemanden, es ist nunmal illegal. Ricky wurde zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt und für 10 Jahre in der öffentlich einsehbaren Strafbank für Sexualstraftäter zur Schau gestellt.
Ein "Sexualstraftäter" zu sein, hat Rickys Leben von Grund auf geändert. Er wurde von der Highschool geschmissen, ist aus öffentlichen Parks ausgesperrt, wird von Nachbarn attackiert, von Fremden angepöbelt und darf sich nicht in der näheren Umgebung von Schulen, Kindergärten, öffentlichen Parks aufhalten. Einer von Rickys Nachbarn brüllt jedesmal wie vom wilden Affen gebissen los, wenn Ricky das Haus verlässt. Zeigt mit dem Finger auf ihn und nimmt jeden Schritt mit der Videokamera auf. "Es beeinflusst dein gesamtes Leben - du bist im Internet, jeder sieht dein Foto" - so Ricky.
Seine Mutter, Mary, sagt: Die komplette Familie leidet unter diesem unverständlichen Gerichtsurteil. Sein kleiner Bruder wird in der Schule niedergemacht und seinen Freunden wird verboten, ihn daheim zu Besuchen. Rickys Stiefvater wird ständig angefeindet. Vollkommen Fremde tauchen vor der Haustür auf, beschimpfen und fotografieren die gesamte Familie. Ein Nachbar kam ins Haus und sagte zu Mary er würde es nicht mehr verlassen, bevor sie ihren "Kindervergewaltiger" weggebracht hätte.
Irre, oder? Kein Einzelfall im "Land of the free". Menschenverachtend. Ich will keineswegs Sexualstraftäter verteidigen, ihnen gebührt eine gerechte Strafe. Dass bei derlei Gesetzen allerdings auch Unschuldige zum Handkuss kommen, sieht man an diesem Fall. Und um ehrlich zu sein - ich finde das Verhalten der Nachbarn und Mitmenschen dieser Familie nicht minder verwerflich. Scheinheilige Moralisten, nicht in der Lage zwischen Verbrechen und gängigem Teenie-Prozedre zu unterscheiden, kriechen unter ihren Steinen hervor und zeigen mit ihren Fingern auf die Betroffenen. Igitt, mir wird übel.
Mal sehen, ob Europa auch diese Unart nachahmt....


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics