Alternatives Wohnen #3 - Leben im Raketensilo


Warum das viele Geld für eine langweilige Eigentumswohnung ausgeben, wenn man den Rest seines Lebens genauso gut in einem coolen, verlassenen Raketensilo verbringen kann?

Das dachte sich Bruce Townsley, ehemaliger Sozialarbeiter der US-Stadt Chicago. Die Idee zum Leben im Raketensilo ereilte Bruce mitte der 80er, als er vor dem Fernseher saß und ein Talkshowgast von seinem neuen Zuhause in einer verlassenen Atomraketenbasis erzählte. Da wußte Bruce, dass er dies auch für sich selbst wollte. 1997 war es dann soweit und er konnte endlich einen Raketensilo in Texas sein Eigen nennen. Bis 2009 hat Bruce daran gearbeitet, seinen Traum zu verwirklichen und ein tadelloses Heim mit ca. 93m² Wohnfläche konstruiert.
Im wesentlichen besteht das kuriose Eigenheim aus einer großen Blase, die sich um eine mittige Säule wölbt.

ImageBanana - silo1.jpg

ImageBanana - silo2.jpg

ImageBanana - silo3.jpg

ImageBanana - silo4.jpg

ImageBanana - silo5.jpg

ImageBanana - silo6.jpg

ImageBanana - silo7.jpg

ImageBanana - silo8.jpg

ImageBanana - silo9.jpg

Die massiven Türen hat Bruce so gelassen, wie sie waren. Einem Atomangriff würde sein Zuhause zwar nicht standhalten, aber mit den kräftigen texanischen Tornados hat er dafür kein Problem.

Mehr Fotos gibt's auf wired.com


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics