Lost, found und behalten



Hiermit möchte ich mich herzlich bedanken.
Und zwar bei all jenen, die schon mal das "Glück" hatten, eine Geldbörse zu finden - und sie nicht zurückgegeben haben.
Was ist das für ein Gefühl? Kribbelt es in den Fingern, wenn man eine fremde Geldbörse vom Boden aufhebt und das Bargeld darin sieht? Befragt man mal kurz sein Gewissen, oder steht es von vornherein fest, dass man sich das Geld behält?
Und vor allem: Warum kann man dann nicht wenigstens den restlichen Inhalt dem Besitzer zukommen lassen - Karten, Ausweise, Fotos, whatever.
Ist ja nicht gerade so, dass es kein Aufwand wäre, die alten Karten sperren zu lassen, neue zu beantragen, die Warterei und schließlich auch noch die Kosten. Ich wünsche euch charakterlichen Tieffliegern einen schlimmen Tripper.

Hut ab vor denen, die so ehrlich sind, gefundenes fremdes Eigentum zurückzugeben.
Das ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit.


4 Responses So Far:

Bulgariana hat gesagt…

Ich habs gestern on Twitter gelesen :/ Ich war vor 13-14 Jahren in New York und nach einem langen Shoppingtag bin ich mit dem Taxi ins Hotel gefahren, hab mich schnell umgezogen und mich mit meinem Vater zum Essen getroffen. Im Restaurant ist mir aufgefallen, dass die Geldbörse weg ist - hysterisch (typisch Bulgariana halt) ins Hotel gefahren, wollte alle Karten sperren lassen und die Rezeptionistin erzählt mir, dass ein junger Mann nach mir gefragt hat und seine Nummer im Hotel hinterlassen hat, man möge ihn bitte anrufen, wenn ich wieder da bin. Es stellte sich heraus, dass es der Taxifahrer war, bei dem ich im Taxi beim Zahlen irgendwie die Geldtasche vergessen habe. Er hat sie mir inklusive der 400 USD zurückgebracht, mir einen schönen Aufenthalt gewünscht und ist abgezogen, ohne auch nur einen Cent als Danke zu wollen.
Was ich damit sagen will - wenn es mitten in Manhattan geht, wird es in Österreich wohl auch gehen. Bestimmt.

Thumbsucker hat gesagt…

Hey, wie es momentan aussieht, könntest du glatt richtig liegen.
Anscheinend wurde meine Geldbörse gefunden(und nichts daraus entwendet), die 100%ige Bestätigung erhalte ich aber leider erst morgen, die Wahrscheinlichkeit ist allerdings ziemlich hoch :-)
Die Karten sind zwar schon gesperrt und neue geordert, aber damit kann ich leben. So dumm es klingen mag - mir geht's primär um meine 3 Talismänner (100 Franc Münze, 5 Schilling Münze und ein US Quarter, ohne die ich seit Jahren das Haus nicht verlasse) und die Fotos. Wäre natürlich klasse, wenn das Geld auch noch drinnen ist;-)

Ich werde mir künftig öfter mal von dir Glück wünschen lassen, du scheinst dafür eine Begabung zu haben ;-)

Anonym hat gesagt…

Tjo, kommt auch mal vor das man eine bereits entleerte (natürlich fehlt nur das Bare) Börse findet und dann vom Eigentüber des Deibstahls bezichtigt wird. Von daher...lieber liegen lassen.

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon: Dann war der Eigentümer ein Arschloch. Wenn jemand das Ding vorher entleert, wird er es nicht auch noch zurückgeben und auf Finderlohn hoffen.

 
Real Time Web Analytics