Ich hasse Menschen


Warum man einen Fisch bei lebendigem Leib braten und noch immer lebendig verzehren muss, kann mir wohl keiner erklären. Unschwer zu erraten, in welchem Land dies stattfindet:



Egal welches Tier - ob flauschige Katze, Nutztiere oder Fisch - kein Lebewesen hat sich diese Respektlosigkeit verdient. Manchmal könnte ich gar nicht so viel essen, wie ich gerne kotzen würde, bei einem kleinen Rundblick über unsere Gesellschaft.
Abartiges Pack.


8 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

tjo, und ein Inder versteht nicht wie du dir ein Rindersteak genüsslich reinziehen kannst.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich klatsche das Rind aber nicht lebendig auf den Griller und fange an zu essen, während es im Sterben liegt.

Scheissegal um welches Tier es sich handelt, diese Quälerei ist vollkommen überflüssig.

Anonym hat gesagt…

ja das sagst du mit deiner "hochethischen" Prägung, du hast aber kein Problem die moralischen Vorstellungen anderer als schlecht darzustellen

Wer bist du denn das du so über zehntausende urteilen kannst ? Streichelst du denn das Rind zu Tode ? Weisst du bei allem was du so isst was damit auf seinem Weg bis zu dir passiert ist ?

Nur um eines festzuhalten, ich selbst würde das Ding nicht mal anfassen, ich mag schon "normalen" Fisch nicht so, wenn er mich im Todeskampf anstarrt und sich bewegt während ich ihn essen soll würde ich wohl kotzen.

Thumbsucker hat gesagt…

@Anonym: Moment - diese Assholes im Video haben sich dieses "Gericht" vollkommen bewußt und absichtlich so bestellt. Und darum nehme ich mir auch das Recht, sie als "schlecht" darzustellen, denn das hat absolut NICHTS mit einer Kultur oder einer Prägung zu tun, sondern einzig mit dem absichtlichen und bewußten Zufügen von Schmerzen(schon klar - wenn es ein Kätzchen wäre, würden hier alle laut aufschreien, aber ein Fisch ist nicht kuschelig und man kann ihn nicht streicheln - drum geht das wohl in Ordnung), weil es für die Augen dieses Restaurantbetreibers und dessen Gäste "cool" oder "schick" oder "mal was anderes" ist - also komm mir bitte nicht damit. Wir reden ja auch nicht das Verprügeln von Frauen in Afghanistan schön, weil es zu deren Kultur gehört, oder die Blutrache.

Wenn wir in Europa uns im Restaurant etwas bestellen, haben wir genau NULL Einfluss darauf, woher dieses Fleisch kommt und wie das Tier geschlachtet wurde und wenn man einkaufen geht, wird es einem vom Handel absichtlich schwer gemacht, festzustellen, woher denn nun dieses Fleisch kommt, das da abgepackt in den Regalen liegt. Aber als Endkonsument (und das sind auch die Asiaten im Video) kann ich *zumindest* selbst entscheiden, ob das Essen auf meinem Teller tot oder lebendig ist. Im Übrigen distanzieren sich in den Kommentaren auf YouTube selbst Asiaten von dieser Art, einen Fisch zu verzehren - ich bin also nicht der Einzige, der sich das Recht nimmt, über sie "zu urteilen"(warum du von Zehntausenden sprichst, ist mir btw ein Rätsel).

Dass in unserer Massentierhaltung und den Schlachtbetrieben einiges im Argen liegt, ist keine Frage und darüber habe ich hier auch schon mehrmals etwas geschrieben. Das steht aber nicht im Konsens mit dem kranken Mist in diesem Video.

Anonym hat gesagt…

Du verstehst leider immer noch noch nciht auf was ich hinaus will...das sind deine subjektiven Eindrücke, sonst nichts weiter. Du verurteilst sie weil du so geprägt bist.

Dieses Gericht gits im asiatischen Raum schon sehr lange, ist auch für den Koch nicht wirklich angenehm das zu machen. Der hält mit einem Tuch gegen das spritzende Fett geschützt den Fisch am Kopf, dieser wird schnell entschuppt, die Haut eingeschnitten und schnell in den Wok damit.
In den Restaurants die das anbieten ist das völlig normal und niemand nimmt daran Anstoss.

Bei uns gibts doch auch fragwürdige Zubereitungen, was ist zB davon zu halten das es laut "Experten" am humansten ist den Hummer lebend ins kochende Wasser zu werfen ?
ich sehe hier keinerlei Unterschied zum Fisch, aber die Damen und Herren Europäer sagen beim fritierten Fisch laut Pfui...also ehrlich, das kanns doch nicht sein.
Wobei ich nicht weiß wie du zum Hummer stehst, wie man am vorigen Post erkennen kann würde auch den nicht anrühren.
Weiteres beispiel wäre auch die Kaviar "Ernte".

Thumbsucker hat gesagt…

Natürlich ist es mein subjektiver Eindruck, wir Europäer sind da vermutlich ziemlich doppelmoralisch, da bin ich ganz deiner Meinung. Ich persönlich ärgere mich nicht nur über dieses Video, sondern auch über unsere Tiertransporte, Massenzucht etc. weswegen ich Jamie Olivers Schocktherapie im TV auch klasse fand, um den Menschen mal vor Augen zu führen, was sie da eigentlich verzehren - leider hat sowas keine nachhaltige Wirkung.

Ich finde auch das Kochen eines lebendigen Hummers nicht weniger verwerflich, genauso wie die Kaviarernte, die Gänseleber (weil es einfach nicht notwendig ist) und ich würde liebend gerne unser Fleisch direkt beim Bauern kaufen, der sein Vieh entsprechend behandelt. Leider ist das in der Praxis schwer umsetzbar - und für Kobe-Rind ist unser Konto nicht dick genug ;)

Anonym hat gesagt…

Ich schätze ALLE Gäste bei Jamie Oliver die gesehen haben was mit männlichen Küken passiert, essen mittlerweile wieder Huhn/Pute ohne auch nur daran zu denken.

Thumbsucker hat gesagt…

Natürlich essen mittlerweile alle wieder Huhn/Pute, wir Menschen haben ein ziemlich schlechtes Gedächtnis, wenn es um sowas geht.

 
Real Time Web Analytics