Mein neues Tattoo


Denn ich bin supercool, brauche keinen Job und die Gesellschaft kann mich mal kreuzweise.
Ich bin der Tod.

ImageBanana - 1.jpg

ImageBanana - 2.jpg

ImageBanana - 3.jpg

ImageBanana - 4.jpg

ImageBanana - 5.jpg

Holy cow...manchmal fragt man sich schon, was in den Köpfen der Menschen vor sich geht, die sich so verunstalten ^^
Mehr von dieser Freakshow gibt's auf weirdpalace.com.


3 Responses So Far:

Halloween hat gesagt…

Für ein Ganzkrörpertatoo echt geil.
Was man da sonnst so sieht ist meistens konzeptlos zusammengestelltes buntes Allerlei.
Hier wurde dagegen ein, wenn auch ziehmlich gruseliges, Gesammtkunstwerk geschaffen.

Anonym hat gesagt…

...hat es aber inzwischen immerhin in ein Musikvideo (von Lady Gaga, glaube ich?) "geschafft", zählt das als ein Job?

Laut einigen Interviews hat "Zombie" allerdings ein paar Tattoos die nicht zum Gesamtbild gehören, diese bereut er im Nachhinein auch.

Davon abgesehen ist "verunstalten" Ansichtssache.
Und: Wenn sein verändertes Erscheinungsbild dem Mann sowohl Geld als auch Schmerzen und dazu die sicherlich stattfindende gesellschaftliche Ausgrenzung Wert ist, kann ich dazu (auch wenn ich selbst nicht so rumlaufen würde) nur sagen: Respekt. Immerhin ist da mal einer Konsequent, man denke an andere die sich als Rocker profilieren und ihr kleines Totenkopfbildchen dann doch unterm Ärmel verstecken wenns zum Besuch bei Omi geht..

Anonym hat gesagt…

Ich finde das sieht absolut genial aus! Eines der besten Gesamtkunstwerke!
Aber ich finde es trotzdem besser, wenn das Ganzkörpertattoo eine Geschichte erzählt und erst nach und nach entsteht. Wenn die verschiedenen Tattoos auch in unterschiedlichen Lebensphasen entstehen, immerhin verändert man sich ständig...

 
Real Time Web Analytics