Natascha Kampusch vs Fratze der Gesellschaft



Nein, ich will hier keine flammende Rede für Natascha Kampusch halten, denn auch ich bin der Meinung, dass Frau Kampusch mittlerweile bis zum Erbrechen in den Medien präsentiert wurde.
Das ist aber nicht ihre Schuld - und genau DAS wollen Frau und Herr Österreicher partout nicht begreifen.
Das Thema Kampusch ist durch. Die bedauernswerte junge Frau hat genug durchgemacht, 8 Jahre ihres Lebens in einem Loch verbracht, das unsereins sich nicht mal in seinen kühnsten Träumen auszumalen vermag. Wissen wir alle, muss man nicht noch mal im Detail schildern, Thema abgehakt - sollte man meinen.
Leider wurde Frau Kampusch von Beginn an denkbar schlecht beraten und viele wollten sich auf ihre Kosten profilieren. Begonnen bei Psychiater Max Friedrich, der nicht widerstehen konnte, sein Gesicht bei jeder sich bietenden Möglichkeit in die Kameras zu halten, über Polizisten und Journalisten, die im Kielwasser von Natascha Kampusch ebenfalls ihre 5 Minuten Ruhm hatten, bis hin zum ehemaligen Präsidenten des Verfassungsgerichtshofes und jetzigen Leiter der Untersuchungskommission, Ludwig Adamovich.
Letzterer hatte sich offenbar anstecken lassen von den Freizeitermittlern und Klugscheißern des Krone-Forums und somit eine gewaltige Verschwörung vermutet.
Von einem Kampusch-Porno war die Rede. Von einer Beteiligung der Mutter an der Entführung. Von einem Mittäter Priklopils natürlich ebenfalls.
Hinz und Kunz wissen es besser und verbreiten ihre Theorien in diversen Foren. Priklopil ein Einzeltäter? Niemals.
Natürlich weiß man dort auch, dass Frau Kampusch lügt. Natürlich ist es auch Frau Kampuschs Schuld, dass die Medien sie immer wieder hervorzerren, um Quote zu machen, Visits zu ernten und die Printauflage zu steigern.
Besagter Porno wäre garantiert ein heißbegehrtes Objekt und ich möchte nicht wissen, wie viele zu diesem mysteriösen Filmchen onanieren würden - und wie viel diverse Medienformate zahlen würden, um Szenen und Screenshots davon zu veröffentlichen.

Soll ich euch was sagen, ihr Antimenschen?
Ihr macht mich krank. Ihr, mit euren Mutmaßungen, euren Anschuldigungen, euren Unterstellungen, euren Entgleisungen, euren Beschimpfungen und eurer Perversion.
Wie tief sind wir gesellschaftlich gesunken, dass ein Verbrechensopfer einen Seelenstriptease sondergleichen abziehen müsste, um EUCH zufriedenzustellen?

Die Verbrechen, die an Frau Kampusch begangen wurden, gehen euch NICHTS an.
Einzig für das Opfer selbst und die Ermittler ist es relevant, was im Laufe dieser 8 Jahre passiert ist. Ihr könntet aber mit gutem Beispiel voran gehen, und euer eigenes Leben veröffentlichen. Eure bevorzugte Stellung. Euren Sexualfetisch. Ihr könntet euch bei euren YouPorn-Schweinereien filmen und den Link dazu veröffentlichen - schließlich verlangt ihr das alles auch von Frau Kampusch.

Ich hoffe, dass ihr an eurem Neid und eurer Missgunst erstickt.
Und Frau Kampusch wünsche ich das Beste und den Frieden, den sie sich verdient hat - ob man sie nun sympathisch findet, oder nicht.

Imagecredits: thesun.co.uk


9 Responses So Far:

evolution hat gesagt…

Das unterschreibe ich genau so.

Thumbsucker hat gesagt…

Keine Ahnung, was diesbezüglich mit den Österreichern los ist. Manchmal fällt es mir sehr schwer, einen Funken Patriotismus zu empfinden.

Anne hat gesagt…

Das sind nicht nur die Österreicher ...

Schön, auch solche Gedanken lesen zu können.

Anonym hat gesagt…

Das ist doch mal echt ein genialer Text von Anfang bis Ende! Ich bin sowas von deiner Meinung , Gruß aus Deutschland !

Thumbsucker hat gesagt…

Danke!
Das musste mal gesagt werden, damit unsere Nachbarn nicht glauben, in Österreich würden nur noch Idioten leben. Zeitweise muss man sich ja wirklich dafür schämen, Österreicher zu sein :/

Gruß aus Österreich!

Anonym hat gesagt…

Es ist absolut wahr, was hier gesagt wurde. Das, was NK hinter sich lassen möchte, wollen wir nicht erlebt haben und trotzdem wühlen und bohren die Leute immer und immer wieder in ihren Wunden rum....wollen alles besser wissen und erfinden einen Schauplatz, der nicht nötig ist.

Lasst sie in Ruhe leben
Liebe Grüße aus Berlin :o)

Simi hat gesagt…

Habe vorhin ihr Buch zuende gelesen und bin einfach restlos begeistert von dieser Willensstärke und geistigen Größe dieser Frau. Wie man sich unter solch widrigen Umständen so intelektuell reif entwickeln kann und solch ausgeglichene Gedanken bezüglich unserer heutigen Gesellschaft und Schwarz-Weiß-Malerei haben kann, ist schlicht bewundernswert und grenzt an ein Wunder - das sie selbst, aus purer Willensstärke, hervorgebracht hat. Großartige Frau!

Liebste Grüße aus Lüneburg.

Anonym hat gesagt…

Sehr gute Zusammenfassung von jemandem mit gesundem Menschenverstand und einem realistischen, intaktem Denk- und Schlussfolgerungsvermögen, was bei vielen unserer Mitmenschen ja seeehr zu wünschen übrig lässt und leider zu schlimmen Vorurteilen und allem damit negativ verbundenem führt. Dies infolgedessen ist nichts anderes als psychische Gewalt und Psychoterror und man darf das niemals durchgehen lassen und sollte immer sofort einschreiten !!

Anonym hat gesagt…

Die kleine Schlampe hätte ich auch gerne mal in meinem Keller :o)

 
Real Time Web Analytics