Wenn Falco gewollt hätte...



...dass dieser unsagbare Haufen Müll Namens "The Spirit Never Dies" veröffentlicht wird, dann hätte er das Zeug wohl nicht in einer Schublade verrotten lassen.
Heute hatte ich die Ehre, in dieses absolut uneigennützige (ja, genau) Machwerk hineinzuhören und was soll ich sagen...ich würde mir den Kram noch nicht mal illegal runterladen oder schenken lassen.
Es macht den Eindruck, als hätte man ein paar uralte Demobänder, auf welche der Falke niemals stolz gewesen wäre, auf billigste Art und Weise im Studio aufgepeppt, um auch noch den letzten Cent rauszuquetschen.
Beinahe könnte man dies schon "Leichenfledderei" nennen, denn absolut gar nichts an diesem Tonträger erinnert an den exzentrischen Künstler.

So viele Künstler gibt/gab es in Österreich nicht, die Falcos Erfolg auch nur annähernd erreichen (nicht zuletzt, weil Radiosender lieber 17mal am Tag den gleichen Charts-Rotz spielen, anstatt talentierte, heimische Bands zu supporten, aber das ist ein anderes Kapitel), sogesehen entweiht man mit diesem neuen Album beinahe österreichisches Kulturgut. Die Erben wird's freuen...

Ab in die Tonne!


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics