Warum viele mit der Linux Gemeinde ein Problem haben...


...ist auf diesem Screenshot ganz klar ersichtlich

Ich hätte für den elitären Olly ein paar Tipps parat, wohin er sich seine guten Ratschläge stecken kann.
Wenn diese Dumpfbacke "sehr abgeneigt" ist, zu helfen, dann soll er doch einfach die Klappe halten und sich seine Linux-Computerhilfe auf den Bauch klatschen.
Mit einer derart abgehobenen Arroganz macht man Linux garantiert interessant für den Neuling.


5 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Die Linus affen halten sich ebend für was besseres. Genauso wie die Mac User. Dabei ist Apple doch der Vorreiter wenn es um Inkompatibilität oder Ausnutzung der Monopol herrschaft geht. Siehe den App Store oder iTunes.
Ich sage nur soll doch jeder mit seinem Lieblings OS glücklich sein und den Anderen ihres Lassen.
100% läuft ohnehin kein OS egal welches.

Thumbsucker hat gesagt…

Im Grunde stimme ich dir zu. Man kann halt genau so wenig alle Linux-
User in einen Topf werfen, wie alle Windows-User oder alle Mac-User. Wie du sagst bleibt es unterm Strich (zum Glück) eh jedem selber überlassen, womit er arbeitet. Derart ignorante Kommentare wie der von Super"Rolly" fucken mich persönlich von jeder Seite an, wurscht aus welchem Eck sie kommen. Entweder hilft man jemandem, der Hilfe sucht, oder man hält einfach die Fresse - ist meine Meinung. Dieses Sektengelaber von Rolly ist absolut entbehrlich und kontraproduktiv, denn es schreckt viele potentielle Linux-User (Linux ist btw bei Gott nicht das Gelbe vom Ei) eher ab, als sie neugierig zu machen.

jschnappinger hat gesagt…

Mac OS, Linus, Windows: Same shit in different packaging.
Ich fahre Mac OS und Windows auf zwei verschiedenen Endgeräten und ich hab auf dem einen Probleme, die ich auf dem anderen nicht hab und umgekehrt.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich arbeite mit Windows 7 und Ubuntu - gehöre aber zu der Sorte, welche Win7 bevorzugt (und ich schäme mich nicht mal dafür;)).
Jedes OS hat Vor- und Nachteile, ich will daher keines bashen. Ich für meinen Teil kann halt mit Hardcore-Fans nix anfangen, für die *ihr* OS das einzig Wahre ist und alles andere ist Schrott. Da werde ich zickig ;)

Anonym hat gesagt…

Ich danke mal sehr für diesen Post.
Hab die gleiche Erfahrung gemacht.
Auf jede Frage in Bezug auf Linux fand ich als ersten Kommentar immer:“Warum nimmst Du *dies* und nicht besser *das*“
Eine Antwort auf die Frage gab es nie.
Hab aber weitergesucht und mir fiel auf, dass es eine deutschsprachige Krankheit zu seien scheint. Egal welches Betriebssystem.
In englischen Foren gabs tatsächlich mal Antworten. Aber man muß lange suchen.
Ich lebe in einem Land voller Klugscheißer *seuftz*

 
Real Time Web Analytics