Alternatives Wohnen #4


Heute gibt es mal wieder einen Beitrag aus der Reihe "Alternatives Wohnen".
Nach dem "Wohnen im Raketensilo", dem "Wohnwagen für das Fahrrad" und dem "selbstgebauten Campingbike" treffen wir heute auf die motorisierte Variante, die Camping-Vespa.

Die Piaggio APE 50 ist ohnehin schon ein Klassiker. Das motorisierte Dreirad hat eine große Fangemeinde und kam im verschiedenen Varianten vom Fließband. Mit Ladeflache und Plane, mit erweiterter Kabine, als Kipper und zahlreichen Eigenentwicklungen sieht man sie auch heute noch auf der Straße und sogar als Polizeifahrzeug kam der 45-60km/h Flitzer zum Einsatz. Nun hat sich der Designer Cornelius Comanns ihrer angenommen und zeigt, was man tatsächlich aus diesem Ding rausholen kann.



Comanns Entwurf Namens "Bufalino" ist konzipiert, um Touristen auf Alternativtrips Platz zu bieten und eine Unabhängigkeit von Hotels zu ermöglichen, wenn man durch die Lande zieht. 



Neben einer Schlafgelegenheit bietet "Bufalino" einen kleinen Herd, eine Waschgelegenheit, Frischwassertanks, einen Kühlschrank und jede Menge Stauraum.




Gutes Konzept - da habe ich schon Hotelzimmer gesehen, die wesentlich weniger an Komfort zu bieten hatten, vorausgesetzt natürlich, man kann sich mit dem begrenzten Platzangebot abfinden.
Manch Obdachloser würde sich über diesen Kabinenroller freuen und ich könnte mir ganz gut vorstellen, mit diesem Ding auch mal für ein paar Wochen auf Tour zu gehen.
Preis ist leider nicht bekannt, aber als halbwegs begabter Bastler sollte es kein Problem sein, dieses Konzept auch selbst umzusetzen. Plüschige Innenverkleidung muss ja nicht sein - ein paar Isomatten und Stoff drüber tuns auch und wären bei Schlechtwetter etwas zweckdienlicher ;-)


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics