Chase No Face - Die Katze ohne Gesicht


Ja, ich weiß - schon wieder Katzencontent. Aber die Geschichte von Chase No Face halte ich für so bemerkenswert, dass ich sie hier erzählen muss.
Als ich das erste Mal über das Foto einer im Gesicht fürchterlich entstellten Katze gestolpert bin, war ich anfangs ein wenig geschockt und ging davon aus, dass schon wieder ein kranker Irrer seine Wut an einer wehrlosen Katze ausgelebt hat.
Nach kurzer Suche stieß ich auf das Blog der Vererinärmedizinerin Melissa und ihrer Katze Chase. Chase hatte als Kitten von 3-6 Wochen einen Unfall. Auf der Straße wurde sie (Chase ist eine Dame) von einem Auto überfahren und auf der Straße liegen gelassen. Sie hatte Glück im Unglück - ein junger Mann hörte sie wimmern, hob sie auf, ging mit ihr in eine Tierarztpraxis und gab den Ärzten dort Geld, um die Katze zu behandeln und für sie ein Zuhause zu finden.
Die neue Angestellte Melissa bekam die Aufgabe, sich um Chase zu kümmern - nahm sie Abends und an Wochenenden mit nach Hause, um ihr die Pflege zu geben, die sie brauchte, während sie sich erholte - gewann die außergewöhnliche Katze lieb und behielt sie schließlich ganz bei sich.
Chase erholte sich schnell - nur eines der hinteren Beinchen musste amputiert werden, Haut und Augenlider lösten sich als Folge der schweren Verletzungen im Gesicht.


Auch 2 Operationen brachten nicht den gewünschten Erfolg und so lebt Chase ohne Fell im Gesicht.


Chase hat keine Schmerzen. Was aussieht wie rohes Fleisch, ist Narbengewebe, tut ihr nicht weh, braucht aber spezielle Pflege. 3-4 Mal täglich muss man Chase das Gesicht eincremen, ihr Antibiotika verabreichen und die Augen eintropfen, da es mit der Tränenflüssigkeit nicht so ganz klappt und keine Augenlider die Augen schützen.



Ansonsten ist Chase eine ganz normale Katze. Sie spielt, sieht hervorragend, fängt Fliegen und Grillen, kuschelt gern mit Artgenossen und Hunden  - und sie kann auch ganz normal schlafen, sucht sich dafür allerdings dunkle Flecken in der Wohnung - bevorzugt schläft Chase unter dem Bett,  denn sie kann ja die Augen nicht mehr schließen.


Mittlerweile ist Chase über 5 Jahre alt und führt ein erfülltes Katzenleben. Von Zeit zu Zeit bleiben Besuche beim Tierarzt nicht erspart - macht aber nix, Autofahren macht ihr Spaß.


Über ihre Erlebnisse mit Chase berichtet Melissa in ihrem Blog "Daily Tails Of Chase". Dort gibt es noch jede Menge Fotos und die gesamte Geschichte dieser ungewöhnlichen Katze.

Nice one. Ich mag solche Geschichten.
Chases erster Blogeintrag: Klick

Hinweis: Sämtliche Fotos wurden von Melissa unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht und sind NICHT für den kommerziellen Gebrauch bestimmt!


5 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Wow. Das hat mich echt berührt. Besonderes Lob an den aufmerksamen jungen Mann, die nette Pflegerin und natürlich an die tapfere Chase.

Anonym hat gesagt…

eine sehr schöne geschichte, natürlich auch richtig traurig, aber solange die katze keine schmerzen hat ist ja alles in ordnung - und wenn sie so weiter leben kann dann müsste aus der hund mit halber schnauze leben könne (hab ein bild gesehen, einem hund wurde das gesicht mit einem böller weggesprengt)

Anonym hat gesagt…

Chase tut mir echt leid. Das hat mich sehr berührt und der man der chase zur tierpraxis gebrachg hat ist sehr cool. Und ich selber habe eine katze die nur kuschelt. Ich bin 10 jahre alt und meine katze Vanessa kuschelt immer mit mir . Ich habe 2 katzen 1: Vanessa 2: Lara !

Anonym hat gesagt…

Erst war es folg es voll traurig ����. Aber dann war es voll süß����. Es sollte mehr Menschen wie den Mann gebe Es sollte mehr Menschen wie den Mann geben, dann würde sowas gar nicht erst passieren. Es ist toll dass es der Katze gut geht sie ist voll süß . und sie kann ja auch nichts dafür

Anonym hat gesagt…

Sehr traurige Geschichte ..... chase tut mir total leid aber schön das es solche guten menschen wie die pflegerin und den jungen mann gibt. Großes lob an die Retter und an die mutige und tapfere chase ! Sie ist trotzdem voll süß auch wenn sie kein fell im Gesicht hat und keine augenlider ! Das was chase passiert ist soll keun anderen passieren ... weder mensch noch tier

 
Real Time Web Analytics