Heute fliegt der Fisch wieder tief


Frei nach dem Motto "Schieß dir einen Karpfen" könnte man hier wohl die Angelrute zu Hause lassen und das Abendessen mit der Schrotflinte erlegen, die Biester schreien förmlich danach, auf dem Grill zu landen.



Müffelt der asiatische Karpfen genauso wie der bei uns in den Teichen?
Das ist der einzige Fisch, der mir absolut nicht schmeckt.

Erklärung: Der asiatische Silberkarpfen ist in den USA unter Bogenfischern (Video) beliebt.  Diese Spezies trägt ihren Namen nicht von ungefähr - Bogenfischer erlegen Fische mit Pfeil und Bogen. Die Karpfen werden durch das Motorgeräusch des Bootes erschreckt, springen aus dem Wasser und werden vom Pfeil durchbohrt.
Ich persönlich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.


8 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

endlich produzierst du mal wieder ordentlich content!

Thumbsucker hat gesagt…

Manchmal braucht's eben eine Auszeit von der Bloggerei ;)

Anonym hat gesagt…

http://www.prosieben.at/tv/galileo/videos/clip/29325-springende-karpfen-1.1951235/

bogenfischer....bledsinn.

Thumbsucker hat gesagt…

Bogenfischer:
http://www.youtube.com/watch?v=tYa65ubRzZQ
und noch zig andere Videos.

Bogenfischer Wikipedia:
In the United States, silver carp are also popular targets for bowfishermen; they are shot both from the water and from the air. In the latter case, boats are used to scare the fish and entice them to jump, and the fish are shot from the air when they jump.

Ausgerechnet Pro 7 als Quelle anzugeben, ist ziemlich kühn - aber vielleicht klären sie den Sachverhalt auführlich in einem wissenschaftlich fundierten "Galileo Mystery Spezial" ;)

Anonym hat gesagt…

und hier auch
http://www.youtube.com/watch?v=vwMSy7xK218

bitte an pro7 weiterleiten, damit die nicht wieder soviel blödsinn labern und eventuel auch mal googlen vorm "bledsinn" XD

Werner hat gesagt…

Da zeigt Pro7 wie üblich nur die halbe Wahrheit, aber sie schreiben auch Bild"geschichte" darunter, mit Betonung auf "Geschichte" ^^

Anonym hat gesagt…

Ich finds ganz ehrlich widerlich wie sich irgendein Spast darüber den Arsch ablacht weil die Viecher sich durch den Motor erschrecken, aus dem Wasser hüpfen und ins Boot fallen. Im Boot angekommen (höchstwarscheinlich nicht ganz unversehrt) dort um's Leben zappeln und der degenerierte Kameramann gefallen an dem Erstickungstod der Fische findet.

Thumbsucker hat gesagt…

Mmm...lustig finde ich das auch nicht. Aber es geht auch auf gewerblichen Fischkuttern nicht anders zu - auf denen verenden die Fische auf die gleiche Art. Oder guck mal die Krabbenfischer auf DMAX, die gehen mit den Tieren auch nicht zimperlich um - was klar ist.

Die "humanste" Art, einen Fisch zu töten, wäre laut Anglern ein Schlag auf den Kopf und ein Stich ins Gehirn - ist aber auf Kuttern natürlich nicht umzusetzen.

Was mich in der gewerblichen Fischerei aber weit mehr stört, ist der "Beifang". Delphine und Tümmler, die in Netzen verenden. Aber die gelten ja andernorts auch als Delikatesse.

 
Real Time Web Analytics