Longboard+ein paar Kilometer Asphalt=Wow


Manch einer würde sterben, um diese Strecke entlangfahren zu dürfen.
Manch einer würde vermutlich auch auf der Strecke beim Hinunterfahren sterben, denn diese Fahrt ist absolut nichts für Anfänger.



Bei dem beneidenswerten Irren handelt es sich um den Profiskater Kyle Chin.
Wo diese traumhafte Location ist, wollte Kyle leider nicht verraten.


Beim Extrem Longboarding Neuseeland Style hingegen wird mir schon vom Zuschauen schlecht - halte ich auch nur für bedingt nachahmenswert - außer ihr habt Lust, mit Thrill ins nächste Leben zu gleiten.


1 Responses So Far:

juergen hat gesagt…

WOW, great stunt!

 
Real Time Web Analytics