Achtung, spielendes Kind!


In Kanada versucht man seit wenigen Wochen neue Methoden, um in verkehrsberuhigten Zonen die Autofahrer zum Abbremsen zu bewegen. Statt der üblichen Fahrbahnschwellen, die wir alle so sehr lieben, pinselt man kurzerhand spielende Kinder auf die Straße, die aus der Ferne doch relativ echt aussehen und zum Bremsen veranlassen.


Nachteil: wenn die Autofahrer erst mal verinnerlicht haben, dass sie Kinder auf der Fahrbahn eh nur aufgepinselt sind, könnte das die Sterblichkeitsrate enorm in die Höhe treiben ;-)


3 Responses So Far:

Helge hat gesagt…

Super Idee!

2biUs hat gesagt…

Auf jeden Fall eine Gute Idee! Aber der Nachteil ist schon bedenklich.

Thumbsucker hat gesagt…

Hm..ich denke schon, dass ein Gewöhnungseffekt hier gefährlich werden könnte, wenn man unkonzentriert im Auto unterwegs ist.

Aber auf jeden Fall einen Versuch wert und garantiert effektiver, als Schilder am Straßenrand.

 
Real Time Web Analytics