Die Insel der Puppen


Bei der Isla de la Munecas, der Insel der Puppen, handelt es sich leider nicht um die Erweiterung von Hugh Hefners Playboy Mansion, sondern um ein kleines Eiland in Mexiko, welches man gerade für den Geistertourismus entdeckt. Man erzählt sich, ein Gruselkünstler(andere beschreiben ihn schlicht als Eremit) mit dem Namen Don Julian lebte einst auf dieser Insel, in deren Kanal ein Mädchen ertrunken war.
Der Geist des Mädchens suchte ihn in seiner kleinen Hütte heim und Don Julian hatte gar fürchterliche Angst. Aber da kam ihm der Geistesblitz: "Ich werde Puppen aufhängen, dann hat der Geist des Mädchens etwas zu spielen und lässt mich in Ruhe.".
Gesagt, getan - Don Julian sammelte fortan Babypuppen und knüpfte sie in Bäume und an Sträucher.

                                 Image Credits: Jubilo Haku

2001 wurde Don Julian von seinem Neffen gefunden. Tot. Ertrunken im gleichen Kanal, in dem einst das kleine Mädchen den Tod fand.
Die Insel wurde für den Tourismus entdeckt. Leute aus aller Herren Länder lassen sich mit Booten auf die Insel karren, um sich ein wenig zu fürchten - denn wie nicht anders zu erwarten, spukt es dort ganz ungemein. Die Puppen führen ein Eigenleben - weinen, machen Geräusche und zwinkern mit ihren toten Augen. Selbst ein Team des US-Senders SyFy hatte mit der Angst zu kämpfen, als es eine Nacht auf der Insel verbrachte. Angstattacken, seltsame Geräusche, körperlose Stimmen und man fühlte sich verfolgt von einem Geist.

Hier ein kurzer Clip über die Insel - Vorsicht, nichts für schwache Nerven ;-P



Solltet ihr also mal nach Mexiko kommen, macht einen großen Bogen um diesen Touristen-Nepp besucht unbedingt die Insel der Puppen. 

Was für ein Scheiß.

Wenn ihr euch fürchten wollt, dann schreibt mir. Ich kenne da ein riesiges, seit Jahrzehnten verlassenes (aber nie ganz leer geräumtes)Pflegeheim mit Kapelle und Pfarrhaus im Osten Österreichs. Dort ist der Gruselfaktor um ein Vielfaches höher und es sind garantiert mehr Leute drinnen gestorben, als auf dieser dummen Insel ;-)


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics