iArm - wurde aber auch höchste Zeit


Mit diesem iNnovativen Teil kann iCh nun endlich mit meinem iPad durch die Stadt marschieren, ohne dabei auszusehen wie ein vollkommener iDiot. PLUS iCh habe sogar noch eine Hand frei, um zu telefonieren, während iCh mein E-Paper auf dem iPad lese und dabei cOffee trinke.
iSt das nicht wunderbar?


6 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Du magst Apple nicht so, gell?XD

Thumbsucker hat gesagt…

Ist das so offensichtlich? ;)

Lucky Jack hat gesagt…

@Anonym (toller Name übrigens, und so selten ;) : Doch, mag er schon, traut sich aber (noch) nicht, umzusteigen. :D

@topic: Das Foto führt uns doch einfach den Wahn vor, immer und überall alles verfügbar haben zu müssen. Meine Kinder können garnicht verstehen, wie ich mit 17 eine Party organisiert habe. Heute muss man einen Account bei Facebook oder so haben um dort eine Message an alle zu verschicken. Natürlich während man über den Computa Musik hört, auf dem Handy telefoniert, die Mutter einem das Haustelefon bringt, weil man gerade einen Anruf bekommt und nebenbei Hausaufgaben macht, bei denen nicht einmal der tonlos laufende Fernseher stört.

Natürlich muss ich auch in der Einkaufspassage über Facebook und Co erreichbar sein, es könnte mich ja jemand auf eine Party einladen. :P

Ich habe diesen Kommentar übrigens auf meinem nicht portablen iMac geschrieben.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich habe nix gegen Macs, ich finde nur das MBA entbehrlich, das iPad ist ein Toy und vom iPhone fühle ich mich dauerpenetriert - darüberhinaus ist imo Android zukunftsträchtiger als iOS und auf Windows Mobile 7 bin ich sehr gespannt.
Was ich an Apple wirklich nicht ausstehen kann, ist Steve Jobs, der sich für eine Art Christus hält "Keine Pornographie auf MEEEIINEN Produkten!!" und dem Apple den Mailaccount sperren sollte, denn was der von sich gibt, ist geschäftsschädigend ;)

Ich verweigere allerdings auch Facebook und die Option, irgendwelche Informationen aus Social Networks auf meinem Mobile zu erhalten. Ich bin da voll und ganz deiner Meinung - dieser Zwang, "connected" zu sein, immer und überall seinen Facebook Status updaten zu müssen und Mails zu empfangen, um nur ja kein Fitzelchen noch so sinnloser Information zu verpassen, ist wirklich übel - aber nicht nur ein Phänomen unter jüngeren Menschen. Meine US-Verwandtschaft zum Beispiel ist süchtig nach Facebook - bis hinauf ins stolze Alter von 58 Jahren und sie versuchen seit einer Ewigkeit, mir auch ein Facebook einzureden, weil "it's sooo easy to stay in contact, come on you ignorant douche".

Vielleicht bin ich ja ein sturer Depp, aber ich spiele da nicht mit. Ich will kein Facebook, kein iPhone, keinen E-Book Reader, kein Google TV, kein Tablet mit dem ich nix Produktives anfangen kann (egal von welcher Marke). Ich bin gerne uncool - mein Leben ist
dafür wesentlich stressfreier ;)

Lucky Jack hat gesagt…

hehe, das Statement gefällt mir, hätte sogar von mir sein können. Trotzdem bin ich vor zwei Jahren auf mac umgestiegen, ich hatte diese ständigen "Sicherheitsupdates", "Virenupdates" und und und einfach satt, am Ende auch noch die langen Start- und Beendigungszeiten des Rechners, nicht zu vergessen die Installationszeiten. Von Vista hatte ich so viel schlechtes gehört, dass ich es mir garnicht erst angeschaut habe.

Restlos überzeugt war ich, als ich meinen Mac neu installieren musste und mit dem Betriebssystem und allen Programmen nach 45 Minuten fertig war, mit den Daten nach einer weiteren Stunde. Einen Windows-Rechner für meine Kids wieder aufzubauen, wenn die sich die Karten gelegt haben, braucht bei mir fast ein ganzes Wochenende.

Dennoch habe ich auf meinem geschäftlichen Notebook jetzt Win7 installiert, das wirklich klasse ist. Das muss ich neidlos anerkennen. Trotzdem bleibe ich bei den gestylteren Produkten. ;)
Man muss deren Nutzung ja nicht übertreiben, mein iPhone penetriert mich nicht, hält mich aber mit dem Büro verbunden, wenn ich es will. Hätte ich das nicht, hätte ich einen Blackberry, das wäre nichts anderes.

Naja, und Steve ... Ich will Sex auf keinem meiner Rechner. Zum Einen bin ich zu schwer, zum anderen sind die so schwer wieder zu reinigen. Wer soll die Sauerei wieder abwischen? :P
Und sollte ich mal eine Tittenseite aufrufen wollen, können das sowohl mein Mac als auch Safari.

Thumbsucker hat gesagt…

Die Dauerpenetration bezog ich auf die Omnipräsenz von jedem Furz aus Cupertino in den Medien - das hält ja kein Mensch aus - und man kann da auch nicht wirklich ausweichen, denn ein neues iPhone ist ja auf so gut wie jeder Startseite. Ich freue mich jetzt schon irre auf das iPad V2 - vermutlich ziehe ich mich dann für einige Wochen ins Usenet zurück ;)

Es ist ja nicht so, dass ich unbedingt Pornos gucken will auf meiner Hardware - vielmehr will ich mir diese Entscheidung nicht von Herrn Jobs abnehmen lassen, sondern selbst entscheiden, welchen Content ich mir reinziehe, wenn ich für ein Produkt 600-800€ (iPad) ausgebe. Wenn Jobs sagt "Flash ist entbehrlich" dann muss ich mich fragen, auf welcher Droge er ist - denn das Web ist ohne Flash nicht genießbar.

Ich mag ganz einfach diese Firmenphilosophie Apples nicht und ich fand es eine Frechheit, was nach den Fotoleaks des iPhone 4 mit dem Redakteur von Gizmodo gemacht wurde. Der Werbewert dieses Desasters war *unbezahlbar* und als Dank lässt man die Hardware dieses armen Schweines beschlagnahmen bzw. schickte Apple vor der Polizei erst mal eigene Mitarbeiter zum Redakteur nach Hause, die seine Festplatten kontrollieren wollten - stell dir das mal vor, das ist doch der Gipfel der Perversion, den selbst die NY Times aufs Schärfste kritisiert hat und Apple offen mit Scientology verglich ^^

Und nachdem ich ein sturer Hund und ein kleiner Gerechtigkeitsfanatiker bin, würde ich aus diesen Gründen eher eine Hand voll Klärschlamm genussvoll verzehren, als ein Apple Produkt in unseren Haushalt holen - und wenn es das Beste ist wo gibt ;)

 
Real Time Web Analytics