Breaking News: Assange kommt frei


Laut den Berichten diverser Medien kommt WikiLeaks-Gründer Julian Assange noch heute frei.
"Ein britisches Gericht lehnte Medienberichten zufolge am Donnerstag eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft gegen diese Entscheidung ab."


Wird aber auch langsam mal Zeit. Die US-Regierung konstruiert seit Tagen mit einer Heerschar von Juristen eine Klage, um Assange endlich in die Finger zu bekommen. Was ihm dann blüht, kann man am Schicksal von Bradley Manning erkennen, der seit Mai 2010 unter menschenunwürdigen Zuständen in Quantico inhaftiert ist. 
Zeitgleich hat auch noch das Time Magazine den Schwanz eingezogen und den Facebook-Spacken Zuckerberg zur "Person des Jahres 2010" ernannt, obwohl die bei weitem meisten Votes für Julian Assange eingingen, was weltweit für Unmut sorgt. 

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch der neueste Leak des Whistleblowers, in dem berichtet wird, dass BP bereits 1,5 Jahre vor dem Oilspill von  Deepwater Horizon ein ähnliches Desaster in Aserbaidschan verursachte. 
Versucht doch mal, darüber was in den Medien zu finden. Man wird euch bestimmt erkären "Alter Hut, interessiert keine Sau - wir wollen die Hochzeit von William und Kate." Verlogene Gesellschaft. 

Wir brauchen Plattformen wie WikiLeaks. Punkt. 
Das ist meine Meinung, kann jeder sehen, wie er will. 


1 Responses So Far:

JohnnyLunchbox hat gesagt…

YES!

Free Assange!

 
Real Time Web Analytics