Frau am Steuer


Yep, Stereotypen sind nix Schönes - aber zur Hölle noch mal, wenn man dieser jungen Dame in ihrem 1er BMW dabei zusieht, wie sie sich aus dem Schnee rauskämpft, fällt einem eigentlich kein anderer Titel zu diesem Post ein ;-) Hättet ihr geholfen, oder auch weiter die Kamera draufgehalten? ^^





Man kann doch bitte nicht aus dem Auto aussteigen, den Motor laufen und den Gang eingelegt lassen - wem fällt sowas ein?^^


9 Responses So Far:

alex hat gesagt…

:D defintiv hätte ich draufgehalten.. Aber auf die Idee gekommen wäre ich wiederum auch nicht :D

Thumbsucker hat gesagt…

Ich hätte auch draufgehalten - wobei: man rechnet ja nicht damit, dass die quasi aus dem fahrenden Auto aussteigt und kräftig anschiebt - sonst würde man ihr ja eh helfen ^^

Kane hat gesagt…

LOOOOL

Das selbe ging mir bei dem selben Problem auch durch den Kopf, dann aber hab ich mir schon überlegt, das ich den Wagen niemals rechtzeitig zum stillstand bringen könnte, also bin ich aus der Parklücke einfach nach mehrmaligem hin und her "hinausgependelt"!

Arme Frau, ist mit den Nerven bestimmt voll kaputt, zumal das ein unnötiger Unfall war!

Katharina hat gesagt…

Warum springt sie nicht schnell in den Wagen und tritt die Bremse, anstatt den rollenden Wagen mit Muskelkraft halten zu wollen?

Kane hat gesagt…

Ich denke mal, die hat mit dieser Situation garnicht gerechnet und wusste überhaupt nicht, wie sie denn nun darauf reagieren soll, es passierte zu schnell, schneller als --> denken --> reagieren --> handeln.

Das denken und reagieren hat sie einfach übersprungen und der Körper hat sich dann instinktiv selbstständig gemacht, weil ich mir nicht denken kann, das ein Mensch ernsthaft glaubt, ein rollendes Auto mit eingelegtem Gang, einfach mal an der Türe abfangen zu können.

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, ich glaube auch, dass das eine reflexartige Handlung ist. Im ersten Schock wird sie nicht daran gedacht haben, ins Auto zu springen und auf die Bremse zu treten. Wir würden vielleicht nicht anders reagieren ;)

Anonym hat gesagt…

Naja, renn mal auf Glatteis...
Aber die Idee an sich ist schon ...ähm.. nee, mir fällt nix nettes dazu ein...

darkchyld hat gesagt…

das hat schon was tragisch-komisches. und ja, ich haett weiter drauf gehalten.
allerdings..zur ehrenrettung oder wie auch immer: mich haben heute so einige maenner ueberholt mit stehenden reifen. wozu auch die geschwindigkeit reduzieren am ortseingang, wenn man bequem bis ortsmitte durchrutschen kann.

Thumbsucker hat gesagt…

Keine Frage, Männer können sich genauso blöd anstellen. Was mir persönlich aber auffällt: Männer sind beim Fahren sozialer als Frauen. Will man aus ner Seitengasse auf die starkbefahrene Hauptstraße abbiegen - ein Mann lässt dich einreihen. Als Fußgänger am Zebrastreifen? Interessiert Frau nicht die Bohne. Nach dem Einparken mal über die Schulter gucken, ob von hinten eh keiner kommt, ehe man die Autotür aufreißt? Gilt nicht für Frauen. Nicht pauschal, aber doch für Viele;)

 
Real Time Web Analytics