Menschen sind so


Jaa, ich weiß. Die Meisten von euch kennen mich eher als Misanthropen. Als jemanden, der mit Menschen an sich nicht soo viel anfangen kann. Das ist im Grunde richtig. Manchmal aber gibt es Geschichten, die mich den letzten Rest von Glauben an die Menschlichkeit bewahren lassen. Dass dies ausgerechnet auf 4chan passiert, hätte ich nie gedacht.

Full View

Ich bin es ja mittlerweile gewöhnt, dass Mitglieder von reddit.com sich gegenseitig aus der Patsche helfen, aber dass auch auf 4chan "Gutmenschen" ihr Unwesen treiben, ist mir neu.
Was mich an der Sache am meisten schockiert(und das beschäftigt mich wirklich seit einigen Stunden): dass läppische 20$ den Tag/die Woche/das Monat eines Menschen retten können. Eines Menschen, der in unserer zivilisierten Gesellschaft lebt, wohlgemerkt.

Vielleicht liegt es ja am nahenden Weihnachtsfest. Who cares. Wenn ihr einen Euro übrig habt, drückt ihn einem Penner/Obdachlosen in die Hand. Dass er die Kohle versäuft, ist zwar höchstwahrscheinlich, aber immer noch besser als eine Spende an irgendeinen dubiosen Verein von dem man nicht weiß, wohin er das Geld überweist oder wofür er es aufwendet.

Ich fühle mich relativ schlecht, jetzt im Augenblick. Auch für die Zehntausenden Obdachlosen, Penner und Übriggebliebenen kommt bald Weihnachten. Irgendwo im Wald in eurer Umgebung hockt ein Obdachloser in einem Zelt, friert sich den Arsch ab und denkt an sein vergangenes Leben. Mit nem Lächeln und ein paar läppischen Münzen rettet ihr seinen Tag.


6 Responses So Far:

Barbara hat gesagt…

Hmm ... interessant - das hätt ich von 4chan am wenigsten erwartet.

@euro für obdachlosen: wenn du dich dabei schlecht fühlst, lad ihn einfach auf eine "hüsn" und eine leberkäsesemmel ein. die meisten, die es wirklich brauchen, sind dir mehr als dankbar dafür.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich fühle mich nicht schlecht wegen einem Euro - ich fühle mich schlecht, weil man mit einer relativ geringen Summe das Leben manch Anderer verbessern könnte, während man selber wegen Kleinigkeiten ein Drama macht, obwohl man das schönste Leben hat.

Die meisten Obdachlosen(mit Hund) freuen sich übrigens weit mehr über eine ordentliche Ration Hundefutter. Sie selbst sind sich egal, aber über ihre Vierbeiner lassen sie nix kommen.

Anonym hat gesagt…

tjo, nur bekommst du den Euro auch nicht geschenkt. ich gebe zu, ich verdiene net schlecht, aber ich habe mir dafür auch den Arsch aufgerissen, niemand hat mir etwas geschenkt.
Somit habe ich kein schlechtes Gewissen auch wenn ich nicht jedem Penner Geld schenke.

Thumbsucker hat gesagt…

Natürlich kann man nicht jedem was geben. Aber es gibt ja nicht nur asoziale, faule Säcke. Gibt ja auch Leute, die unverschuldet in ne beschissene Situation gekommen sind. Scheidung, Saufen, Job weg - schon sitzt man auf der Straße. Wenn ich hin und wieder mal so nem Typen nen 10er zustecke, tut mir das nicht weh und es rettet ihm den Tag.
Wenn ich nen 10er an eine Hilfsorganisation spende, geht der vermutlich in die Taschen der Vorstände. Die Österreicher spenden jedes Jahr Unsummen - was mit dem Geld passiert, weiß keiner. Auf jeden Fall bauen sie damit keine Obdachlosenheime. Und wenn die Penner sich in nem Zelt im Wald niederlassen, werden sie von den Bullen vertrieben - wo sollen sie also hin?

Anonym hat gesagt…

und besonders schön, die Spendenkeiler die gerade jetzt wieder massiv unterwegs sind. Sorry Leutln, aber wenn man euch schon meterweit aus dem Weg geht, dann verfolgts die Leute nicht noch ewig lang und textet sie mit irgendwelchen Müll zu -.-

Hab ne Weile in der Nähe der Mariahilferstrasse gearbeitet und jede Mittagspause war ein Spießrutenlauf zwischen Greenpeace, Vier Pfoten,Licht für die welt, rumänischen Bettlern/Hütchenspielern und was weiß ich noch wen. Die einzigen die was von mir abbekommen sind die Punks :D

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, diese Keiler sind fürchterlich. Auch die organisierten Bettlerbanden - aber die laufen einem wenigstens nicht nach (können sie gar nicht, weil ihnen meist ein Körperteil fehlt/verwachsen ist). Wenn ich was gebe, dann jemandem, der nicht darum bittet.

 
Real Time Web Analytics