Sarah Palin - mal wieder


Dass Sarah Palin nicht unbedingt die Klügste ist, weiß man mittlerweile. Sie will die US-Gesetzgebung nach den 10 Geboten gestalten, sieht Russland von ihrem Schlafzimmerfenster(in Alaska) aus, will den Kanadiern das US-Gesundheitssystem(vor Obamas Reform) einreden, weil das so viel besser wäre und Julian Assange zur Strecke bringen, denn er ist ein Terrorist wie Osama.
Nun hat sie sich in einem Fernsehinterview einmal mehr lächerlich gemacht, als es um das Jagen ging, für das sie von PETA eifrig kritisiert wird. "I would never shoot an animal for it's fur or fashion." lässt Palin die Journalistin wissen.



Den Bären zu killen, ihm das Fell abzuziehen und ihn mitsamt Kopf auf dem Boden ihres Wohnzimmers auszubreiten, war dann wohl eine Notwendigkeit. Man ist sich ziemlich sicher, dass Palin 2012 für das Amt des US-Präsidenten kandidieren wird. Na da steht uns was bevor... ^^


2 Responses So Far:

MarsTheMars hat gesagt…

Blöder geht nicht!!!

Anonym hat gesagt…

geh, das ist entweder Plüsch oder eben ein Abfallprodukt aus der weltweit bekannten Bärenschinkenproduktion in Alaska...noch nie gesehen ? Bärenschnitzel, Bärenkochschinken in der Dose, Bärencordon...woher kommt denn bloss der Ausdruck eien "Bärenhunger" haben, ganz klar daher weil man Lust hat eien Bären zu essen.

 
Real Time Web Analytics