Verlassenes russisches Gefängnis


Gefängnisse sollen ohnehin kein Ort der Erholung sein, je nach Schwere des Verbrechens ist es schon in Ordnung, wenn man den Häftlingen sämtliche Annehmlichkeiten entzieht. An der Frage, ob z.B. Sexualstraftätern, Mördern und Kinderschändern ein letzter Rest an Humanität eigentlich noch zusteht, scheiden sich erfahrungsgemäß die Geister. Mit zu den schlimmsten Gefängnissen zählen jene in Russland. Dieses hier steht in der Nähe der russischen Stadt Perm und wurde 2005 verlassen. Nachdem Perm doch eine knappe Million Einwohner hat, werden in diesen Mauern nicht nur Kleinganoven eingesessen sein, sondern garantiert auch Schwerverbrecher. Das Innere dieses Schuppens ist keine Seltenheit - zahlreiche weitere Gefängnisse dieser Art sind in Russland noch in Betrieb. Ich denke, dass man dort seine Sünden wirklich büßt...


































Soll sich doch noch mal einer über die Zustände in unseren Gefängnissen beschweren...
Wäre interessant zu wissen, wie viele Insassen in diesen Gefängnissen ihr Leben lassen. Ein russischer Winter in diesen Ruinen ist garantiert kein Vergnügen.


8 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

hm, aber auch fürs Wachpersonal schauts nicht viel gemütlicher aus :)

Die Knackis hierzulande fragen sich sicher wo man in dem Loch eigentlich den TV, die Playsi und das Handy anschließeen soll, schließlich sieht man nirgends Steckdosen :D

JohnnyLunchbox hat gesagt…

Ich frage mich gerade wie den die unseren Gefängisse von innen aussehen....?

Sind die den wirklich so luxuriös wie man immer sagt?
Mit Fernseher und hdmi-Anschluss dran?

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon: Yep, Fernseher und PS dürften bei uns schon fast Standard sein.

@JohnnyLunchbox: Ich war vor Jahren mal auf der Baustelle des Wiener LG1 und konnte da zumindest mal nen Blick in eine Einzelhaft-Zelle in einem fertigen Trakt werfen. Die war verhältnismäßig "gemütlich", hell durch ein großes Fenster und hatte sogar nen abgetrennten Nassbereich. In Leoben (Österreich, in der Nähe von Graz)gibt es einen Luxus-Knast: http://swiss-lupe.blogspot.com/2009/02/luxus-knast-fur-investmentbanker.html
Der Artikel ist zwar Satire, aber das Gefängnis ist echt. Wenn ich wüsste, dass ich dort hin käme, würde ich mal ein kleines Ding drehen, um in Leoben 2-3 Monate Urlaub zu machen ;)

Thumbsucker hat gesagt…

p.s. Ich konnte damals übrigens auch einen Blick in eine der Asservatenkammern werfen, in der beschlagnahmte Stichwaffen aufbewahrt wurden. Mann, so ein Chaos habe ich noch selten gesehen ^^ So viele Messer (vom blutigen Küchenmesser über Springer bis hin zu Äxten war da alles dabei) auf einem Haufen habe ich allerdings auch noch nie gesehen. Aber war da keines mit nem Zettel oder ner Aktennummer markiert, die lagen da einfach so in Kartons herum. CSI Vienna ;)

JohnnyLunchbox hat gesagt…

@Thumbsucker

Alles klar, also doch nicht sooo extrem schön wie ichs mir vorgestellt habe. Aber dieser Luxusknast ist ja der totale Witz ^^ Bekommen die noch Internetanschluss-.- man man man

Thumbsucker hat gesagt…

Naja, das war natürlich ein neu renovierter Trakt, in dem wir da Netzwerkkabel gezogen haben - wie der davor aussah, weiß ich nicht, aber da gibt es bestimmt verschiedene Standards.
Über das Gefängnis in meiner Heimatstadt war vor ein paar Monaten mal ein Artikel in der Zeitung, die haben da anscheinend noch Zellen mit je 4 Stockbetten aus den 70er Jahren, abgewrackte Wände und insgesamt soll es eher ne Gruft sein. Das ist dann schon wieder weniger gemütlich ^^

Susi hat gesagt…

also ich denk mal dass das gefängnis als er in betrieb war nicht SO marode war, zumindest nicht die räume der mitarbeiter, denn ich bin mir sicher, dass vieles da schon abgerissen und geklaut wurde durch irgendwelche armen leute. aber die zellen haben sich bestimmt wenig verändert. und ich finde für mörder und vergewaltiger ist das ne richtige strafe. hier in deutschland kann man das nichtmal strafe nennen.......aaaahhhh und schonwieder macht es mich krank dass man wegen irgendwelchen geld-betrugs-geschichten mehr strafe kriegt als auf mord oder vergewaltigung....das macht mich krank...

Thumbsucker hat gesagt…

@Susi: Die Mannschaftsquartiere waren bestimmt mal in besserem Zustand, die Zellen haben sich - wie du sagst - nicht soo arg verändert. Ich habe mal eine Doku über russische Gefängnisse gesehen, dort wird nicht groß saniert. 1. ist dafür kein Geld da, 2. sieht man keinen Grund, um Verbrechern das Leben angenehmer zu gestalten. Oft sind im Winter nicht mal diese lächerlich kleinen Heizkörper warm - wenn die Häftlinge sich gut benehmen, dann werden sie nicht verprügelt und dürfen ein Feuer in der Zelle machen.

Yep, dass Sexualdelikte bei uns geahndet werden, als wär's nur ein Kavaliersdelikt, finde ich auch beschissen.

 
Real Time Web Analytics