Zelt für Obdachlose


Mal wieder hat man sich den Kopf darüber zerbrochen, wie man Obdachlosen den Winter erleichtern könnte. Bei den momentanen Witterungsbedingungen würden sich wohl Einige über diesen Entwurf des bulgarischen Designers Georgi Djongarski freuen. Von Luxus kann freilich keine Rede sein, aber immerhin wären Obdachlose in diese isolierten Zelt einigermaßen vor Wind, Schnee und Kälte geschützt.


Stellt sich halt auch mal wieder die Frage, wo Obdachlose dieses Zelt aufbauen sollten, denn erst vor einigen Wochen durfte ich beim Biken mal wieder mitansehen, wie die Polizei einen Obdachlosen in einem Waldstück sein Zelt abbauen ließ. Ist also nicht gerade so, als würde man sie in Ruhe lassen - selbst wenn sie sich vor der Gesellschaft in einem dichten Waldstück verstecken, in dem kaum jemand sie sieht.



Auch dürfte es nicht sonderlich einfach sein, dieses Ding über schneebedeckte Gehwege zu schieben, wenn man alle Taschen befüllt, kommt da einiges an Gewicht zusammen. Aber immerhin - ein imo sehr guter Ansatz. Mehr, als von unseren Politikern zu erwarten ist.


1 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics