Armee-Aufnahmetest: Road To Heaven


In Taiwan dürfen nur die Allerbesten in der Armee dienen. Um diese Elite auszusieben, bedarf es natürlich besonderer Tests, denn man muss die Spreu schließlich vom Weizen trennen, um keine Weichlinge in die Uniform zu stecken, die dem Militär Schande bereiten könnten. Zu diesem Zweck schickt man die Bewerber über die "Road To Heaven" - die Straße zum Himmel. Mit dem Himmel hat diese Aufnahmeprüfung allerdings nicht viel zu tun, denn die Road To Heaven ist ein 50m langer Kriechpfad - ausgelegt mit scharfkantigen, spitzen Steinen. Die Anwärter müssen mit den Händen hinter dem Rücken und nacktem Oberkörper über diese Straße zum Himmel kriechen und ein paar Übungen machen.















Ganz große Klasse. Mich wundert eigentlich gar nix mehr, die militärischen Rituale und Gebräuche rund um den Globus reflektieren eine sehr bizarre Welt.


2 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

"Die militärischen Rituale und Gebräuche rund um den Globus reflektieren eine sehr bizarre Welt."

WORD

Kane hat gesagt…

Ja ist sehr interessant zu sehen... Aaaaaabber, was bringt mir das härteste Aufnahmeritual der Welt, wenn sowieso mit projektilen, Panzern, Jets, etc. gekämpft wird??

Prallt die Kugel, Rakete, wasauchimmer dann an meinem Schädel ab oder wie??

 
Real Time Web Analytics