Attentat auf US-Kongressabgeordnete


Wie mittlerweile hinlänglich bekannt ist, wollte in den USA mal wieder ein Irrer die Politik selbst in die Hand nehmen, Griff zur Waffe und schoss kurzerhand ein paar Menschen über den Haufen. Ziel des Attentats war die demokratische Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, die momentanen Berichten zufolge schwer verletzt überlebt hat und in diesem Augenblick operiert wird.


Über den 22jährigen Schützen gibt es derzeit noch nicht viele Infos - hier ist sein YouTube Channel, der zwar nichts Bahnbrechendes offenbart,  aber doch einen kleinen Einblick in die Gedankengänge eines Attentäters zeigt. Sollte der Channel von YouTube(wie üblich) gelöscht werden, dann einfach in den Kommentaren schreien - ich habe die Clips gespeichert und werde sie reuppen.

Was mich persönlich gerade etwas verwundert, ist die Reaktion von Sarah Palin. Diese Dame hatte kein Problem damit, Demokraten auf einer Landkarte per Fadenkreuz(oh the irony) zu markieren und dazu den Slogan "Wir haben das Problem diagnostiziert, helfen Sie uns, die Lösung zu verordnen" anzubringen - nach dem Attentat war diese Website Namens "takebackthe20.com" allerdings sehr schnell offline(oh the irony²). Aber das Web ist unauslöschlich, weswegen Sarah Palins "Abschussliste" natürlich gespeichert wurde und weiterhin verfügbar ist.


Sarah Palin nun für dieses Attentat verantwortlich zu machen, ist selbstverständlich etwas gar weit hergeholt. Wenn man allerdings ein öffentliches Amt bekleidet, sollte man sich der Bedeutung und der Auswirkung seiner Publikationen bewusst sein. Wenn diese Frau 2012 in das Amt des US-Präsidenten gewählt wird, dann Gute Nacht, Welt - was aber vermutlich nicht passieren wird, denn der amtierende Präsident Obama entpuppt sich ohnehin als besserer Republikaner, als Bush es je gewesen ist. Obendrauf kann er noch besser lügen, als die deutschen - und österreichischen Politiker zusammen.

Johnny Depp sagte mal über die USA:
"America is dumb, it's like a dumb puppy that has big teeth that can bite and hurt you, aggressive.
My daughter is four, my boy is one. I'd like them to see America as a toy, a broken toy. Investigate it a little, check it out, get this feeling and then get out."

Damit hat er imo vollkommen Recht. Und das ist nicht nur die Meinung eines Europäers, denn mittlerweile schämen sich auch mehr und mehr Amerikaner für die Politik ihrer Regierung.

So nebenbei: Mal angenommen, ein Moslem stellt diese Karte ins Web und plötzlich wird eine Kongressabgeordnete erschossen...wie schnell wäre der wohl in Gitmo?

Krankes Land...


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics