Paranormal Mobiltelefon


Nun gut, nachdem ihr gerne die Rubrik "Paranormal" hier sehen würdet, fange ich mal mit einer Story an, die sich vor einiger Zeit in den USA zugetragen haben soll. Natürlich ist es bei dieser Art von Stoff immer so eine Sache. Mal fällt man einem Joke zum Opfer, mal ist es eine Urban Legend und dazu kommt noch, dass ich ein Zweifler bin - muss jeder so handhaben, wie er es für richtig hält.
Aber kommen wir zur Story.

Eine Frau in den USA holt sich ein neues Handy. Nach einem langen Arbeitstag fährt sie nach Hause, dreht sich den Fernseher auf, legt die Füße hoch und entspannt sich ein wenig. Als ihr Sohn ankam und sie fragte, ob er ein wenig mit dem neuen Handy spielen dürfte, gab sie ihm das Gerät. Nachdem Sohnemann versprochen hatte, weder Telefonate zu tätigen, noch SMS zu versenden oder es kaputt zu machen, verzog er sich mit dem Gerät auf sein Zimmer.
Gegen 23:30 wurde die Mutter müde, drehte den Fernseher ab, wollte ihren Sohn ins Bett stecken und dann selbst schlafen gehen. Als sie in das Zimmer ihre Sohnes kam, war es leer. Verwundert ging sie in ihr Schlafzimmer, wo Sohnemann auf ihrem Bett lag und schlief. Mutter nahm ihr neues Handy und kontrollierte, ob der Junge telefoniert hatte. Gab nichts zu beanstanden, lediglich das Wallpaper hatte er ausgetauscht und mit der Kamera ein paar Fotos geschossen. Um den Speicher des Telefons nicht gleich zu füllen, löschte sie ein Foto nach dem anderen. Als sie zum letzten Foto kam, erschrak sie. Darauf zu sehen war ihr Sohn - schlafend auf dem Bett. Im Vordergrund war das Gesicht einer alten Frau.


Nun scheiden sich natürlich die Geister. Ist das wirklich ein Gesicht? War Mutter lediglich zu dusselig, die Kamera zu deaktivieren und hat versehentlich ihre eigene Hand fotografiert? Ist die gesamte Geschichte erstunken und erlogen? War ein Einbrecher am Werk und wollte sich verewigen?
Nichts Genaues weiß man nicht - Beweise gibt es im Paranormalen keine, weswegen alles Spekulation bleibt.
Ich persönlich tendiere zur Hand vor der Linse, an einen Geist oder ein Schrankmonster will ich hier nicht glauben. Diese Geschichte fällt wohl eher in die Rubrik Bullshit, auch wenn einige Verfechter(darunter auch die Mutter des Jungen) sich nicht davon überzeugen lassen, dass es hier lediglich eine Hand zu sehen gibt.

Die nächste Story zum Kapitel "Paranormal" wird dann etwas unheimlicher - obwohl es wirklich nicht leicht ist, Storys zu finden, die nicht schon in zig Foren durchdiskutiert wurden ;-)
Aber ich beschränke mich dabei auf die USA, dort gibt es eine Fülle von paranormalen Hot Spots und Ereignissen - langweilig wird uns schon nicht werden.


8 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Fehler im Post: Nichts Genaues weiß man nicht - Beweise gibt es im Paranormalen keine, weswegen alles Spekulation bleibt.

Grüsse

Nico

Ben hat gesagt…

Wo ist da der Fehler? Nichts Genaues weiss man nicht ist eine Redensart, das passt doch, oder übersehe ich etwas?

Aiden hat gesagt…

Schöne Geschichte.
Anhand des Fotos zu urteilen schätze ich den Jungen auf maximal 10 Jahre alt ein.

Ist es vielleicht möglich, dass er sich einen Scherz erlaubt hat?
Ich kann da zwar durchaus ein Gesicht erkennen, aber es sieht für mich eher leblos aus, wie das eine Handpuppe aus dem Kölner Karneval zum Beispiel. Auch ein Pendant zu Pinocchio würde ich nicht ausschließen.
Da das Kind noch relativ jung ist, wäre es nicht ungewöhnlich, wenn er solche Dinge hätte, und zudem davon die Mutter gar nichts weiß.
Also erlaubte sich der kleine Rabauke einen Scherz, seine Mutter erschrak sich und nun hat er Angst vor Ärger, Hausarrest, etc. und deshalb will er mit dem Foto nichts zu tun haben.

Wäre meine logische Schlussfolgerung, denn das, was dort zu sehen ist, sieht nicht, wie ein Geist aus (wobei das spekulativ ist) und auch nicht wie ein Gesicht eines Normalsterblichen.

Aber auch eine Hand kann ich da nicht erkennen.

Auch möglich ist, dass die Mutter ein Aufmerksamkeitsdefizit und das Ganze dementsprechend inszeniert hat.



Aiden

Anonym hat gesagt…

Prima, jetzt kann ich heute Nacht wieder nicht einschlafen. Ich finde solche Storys grusliger als jeden Horrorfilm.

Anonym hat gesagt…

Kannst du nicht mal so eine Mega gruselige Story auspacken aus den Tiefen Russlands (hast mir das Land echt schmackhaft gemacht)?

Thumbsucker hat gesagt…

Von Russland kann ich euch ein paar Storys über Exorzismen bringen, inklusive Tonaufnahme. Dagegen ist der Exorzismus von Anneliese Michel eine Kuschelstory ;-)

Susi hat gesagt…

das mit dem exorzismus würde mich mal interessieren

Thumbsucker hat gesagt…

Den Artikel über den Exorzismus mach eich heute Abend fertig, muss erst mal mein daily business hinter mich bringen ;)

 
Real Time Web Analytics