Spongi Bobbeee


Japanische Werbung für diese Fastfood-Kette, die weltweit alle mit ihrem Zeug vergiftet und versucht, uns alle adipös zu machen. Dass der geheime Plan der Burger Mafia funktioniert, sieht man an diesen japanischen Kindern, die bereits im zartesten Alter komplett überzuckert sind und herumflippen, als hätte man ihnen Adrenalin und Red Bull intravenös verabreicht.



8 Responses So Far:

Aiden hat gesagt…

Der Junge bei 0:11 hat so große Augen, dass er als Asiate gar nicht mehr durchgehen dürfte.

Schon beschämend, dass man jetzt schon Kinder darauf trimmt, so abzufahren. Das ist eindeutig nicht nur der Zucker, sondern auch Erziehungssache - Epic Fail!

Oder doch Überzuckerung? Immerhin gibt es ja jetzt in der Nähe von Paris eine McDonalds-Filliale...

... die ausschließlich Salate anbietet.

MarsTheMars hat gesagt…

Erschreckend!

Thumbsucker hat gesagt…

Ach, ich lache mich über japansiche Werbungen immer krumm ^^
Die sind so ein schräges Völkchen mit einer irren Begeisterungsfähigkeit, dass man sie mögen *muss* ;)

Anonym hat gesagt…

Wau, ich habe schon Leute auf Speed gesehen die nicht so drauf waren wie die kleinen hier.
Also "nur" Zucker ist das nicht.

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, keine Ahnung, womit man diese Kinder gefüttert hat. Aber es ist garantiert nicht gesund ^^

Anonym hat gesagt…

Na servas^^ Das war wohl dieses Zeug vom Film "Crank"...

JohnnyLunchbox hat gesagt…

Spritze mit Epinephrin voll in die Vene der kleinen Kurzblinzler und voilà, hier das Resultat:D

Thumbsucker hat gesagt…

Diesen Clip sollte man eher als Kondomwerbung ausstrahlen. Ist ein gutes Argument gegen Kinder ^^

 
Real Time Web Analytics