Das Kondom von Julian Assange


Nach wie vor stehen ja die ominösen Vergewaltigungsvorwürfe gegen Julian Assange im Raum. Die Anwälte schicken derzeit muter die gebrauchten, geplatzten(oder manipulierten) Kondome durch die Gegend und eines dieser Faxe wurde nun "abgefangen". Assange wird vorgeworfen, die beiden Gummis absichtlich zum Platzen gebracht zu haben. Vielleicht sollte man als Frau skeptisch werden, wenn der Lover das Kondom erst mal über die Birne zieht und mit der Nase aufbläst, bevor er es seinem eigentlichen Zweck zuführt ;-)

Als ich das Bild des Kondoms zum ersten Mal gesehen habe, musste ich spontan an das Turiner Grabtuch denken, dieses Ding ist wirklich unheimlich ^^



Ist das ein Kondom oder ein Alien? Treibt mich jetzt natürlich in die Zwickmühle, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Post mit "paranormal" oder "WikiLeaks" labeln soll ;-)

Hier mal ein Abschnitt aus dem Einvernahmeprotokoll eines der Vergewaltigungsopfer:
"Ardin hat laut diesem Protokoll bei der Einvernahme erzählt, sie habe in den Sex mit Assange eingewilligt. Doch als es so weit war, habe er sie «ans Bett gedrückt und die Kleider zerrissen». Assange habe sie zwar gleich wieder losgelassen und ein Kondom übergestülpt. Doch das habe er «während des Verkehrs» beschädigt – «absichtlich»."

Natürlich gehören diese Vorwürfe restlos aufgeklärt, keine Frage. Für mich persönlich klingt es allerdings mehr und mehr nach einem Märchen. Vielleicht könnte mir mal jemand erklären, wie man während des Verkehrs ein Kondom beschädigt - "absichtlich". 


Source: 20min.ch


7 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Wieso beschädigt man überhaupt absichtlich ein Kondom?
Eigentlich doch nur, wenn man Kinder haben will, der andere Partner nicht und man ihn im Glauben lassen will, man hätte verhütet.
Oder wenn man eine übertragbare Krankheit hat und jemanden damit anstecken will.
Fällt mir irgendwie schwer, mir das vorzustellen.

Thumbsucker hat gesagt…

Wenn Assange den Damen eine Krankheit angehängt hätte, wäre das schon längst durch die Medien gegangen.
Die ganze Geschichte klingt wirr, konstruiert und unglaubwürdig.

Anonym hat gesagt…

Ich habe oben schon mal einen Kommentar dazu geschrieben.
Komisch - überall kann man lesen, dass Assange angeblich ein Kondom manipuliert hat, so dass es offensichtlich seinen Zweck nicht mehr erfüllen sollte.
Aber mich nervt, dass nirgendwo eine Erklärung oder Vermutung zu lesen ist, aus welchem Grund er das gemacht haben soll.
Bin ich eigentlich die einzige, die sich das fragt??
O.K., es gibt Leute, die so etwas machen (Kondome manipulieren) und da ich den Mann nicht kenne, kann ich das auch nicht total anzweifeln.
Aber das ist doch irgendwie unwahrscheinlich, dass man als Mann ein Kondom manipuliert, um ein Kind zu zeugen mit einer Frau, die man nur flüchtig kennt.
Oder Träger einer Erkrankung ist und darauf aus, seine Partnerin anzustecken.

Anonym hat gesagt…

Erinnert mich an das hier: http://www.bigcheesebadges.com/images/anonymous_mask.png Nicht unbedingt unmysteriöser...

Thumbsucker hat gesagt…

Sieht tatsächlich aus wie Guy Fawkes ^^
Hm...unter diesem Aspekt könnte man jetzt verschiedenen Verschwörungstheorien aufstellen. Eigentlich sollte 4chan jetzt umgehend zur Rettung Assanges antreten.

Die Frage nach dem Warum kann ich dir auch nicht beantworten, darüber haben sich die Medien noch nicht ausgelassen. Die ganze Sache ist unlogisch. Beide Damen erzählen, dass sie eigentlich nicht zur Polizei gehen wollten. Warum haben sie die Kondeome aufgehoben, wenn sie das eigentlich nicht vorhatten? Welcher normale Mensch hebt nach dem (einvernehmlichen)Sex ein benutztes Kondom auf?

Ich persönlich glaube, dass sie ihn reinlegen *wollten*. Als Mann muss man jetzt erst mal das Gegenteil beweisen - dürfte ziemlich schwierig sein. Ich bin zwar kein großer Fan von Assange selbst, aber diese ganze Sache ist wirklich dubios.

Mathias hat gesagt…

Also mich hat es spontan daran erinnert: http://esreality.hexus.net/files/inlineimages/2010/75378-TrollFace.png

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, die Ähnlichkeit ist verblüffend. Eigentlich sollte man das Trollface-Meme umgehend durch Assanges Kondom ersetzen ;)

 
Real Time Web Analytics