Kuriose Erfindungen und Patente


Der menschliche Erfindergeist bringt oft Großes zustande. Durch die Phantasie und Kreativität mancher Erfinder ist unser Leben heute so angenehm, wie irgend möglich, leider profitieren nicht alle Menschen in gleichem Maß davon. Dass menschlicher Erfindergeist oftmals auch wirklich bizarren Kram hervorbringt, zeigen die folgenden Patente, die wirklich existieren - die hat sich also niemand aus dem Finger gesogen ;-)

Da wäre mal das Gassigeh-System für Schlangen. Kennt ja jeder. Wir alle haben Schlangen zu Hause und wollen mit denen natürlich auch mal eine Runde um den Block drehen, damit das arme Tierchen nicht immer nur in der Wohnung herumhängt. Wie man das am besten bewerkstelligen könnte, sieht man bei diesem Patent. Sollte man unbedingt auf den Markt werfen, dafür gibt es definitv einen großen Bedarf.


Der imaginäre Freund und Helfer sollte zu Beginn eigentlich nur eine Ablage für Büroartikel im Auto werden. Als die Erfinderin dieses Produktes von der Kreativität übermannt wurde, geriet die Sache außer Kontrolle - und so wurde auf die Ablage der Torso eines Polizisten gepappt - garantiert Ordnung und Sicherheit im Auto ^^



Der Kuss-Schild ist besonders nützlich. Das Kuss-Kondum besteht aus einer dünnen Latex-Membran, die gefühlsechtes Küssen garantiert. Sollte man nicht mehr länger warten wollen, weil man von der Romantik gepackt wurde - aber Angst vor ansteckenden Krankheiten haben, so ist das Kuss-Kondom das ultimative Gimmick. Bald ist Valentinstag - schenkt doch ein Kuss-Kondom statt der üblichen Blumen!


Der Brain-Buzzer ist auch eine sehr sinnvolle Innovation. Sieht aus wie eine elektrische Zahnbürste(ist es vermutlich auch), rettet aber Leben - denn er soll vor Sekundenschlaf schützen. Ist man auf einer langen Autofahrt, steckt man sich einfach den Brain-Buzzer in den Mund und beißt zu. Dieser beginnt dann zu vibrieren und hält euch wach. Sick.


Der transportable Atomschutzbunker wirkt heute zwar bizarr, machte aber 1986 durchaus Sinn. Der Kalte Krieg beherrschte die Weltpolitik und die Angst vor einem atomaren Erstschlag war allgegenwärtig(in den USA). Da kam diese Erfindung gerade recht: einfach ein Loch ausheben und das Ding direkt darüber aufbauen - schon ist man geschützt. Wie lange man in dem Erdloch bleiben sollte, ist nicht bekannt.



Die Badewanne für den auf Hygiene bedachten Fisch von Heute setzt auch ein Übermaß an Kreativität voraus. Man kennt das ja. Nichts würde man lieber machen, als seine Fische mit in die Wanne zu nehmen - leider geht das ja nicht, denn Schaumbad und Haarshampoo würden die Schuppenträger schnell ins Nirvana befördern. Mit diesem Patent geht euer Traum endlich in Erfüllung - eure Lieblinge werden's euch danken.



Die Lebenserwartungsuhr sollte eigentlich schon längst in den Läden sein, denn das Ding ist so wirr, dass es garantiert Käufer finden würde - zeigt sie doch, wie lange man noch Zeit hat, ehe man stirbt. Eure Lebenserwartung berechnet diese Uhr mit den Methoden, mit denen Versicherungen(in den USA) einzelnen Bevölkerungsgruppen ihre Lebenserwartung zuordnen und anhand derer dann die Prämie bestimmen.



Das Wirbelsturm-Bett ist eine sinnvolle Erfindung für die Bewohner der Hurricane Alley in den USA. Das Bett wird fest am Boden verankert und kommt mit einer speziellen Schublade daher, in der ihr es euch bequem machen könnt, bis der Wirbelsturm vorbei ist. Was passiert, wenn das gesamte Haus davongepustet wird, ist nicht bekannt.


Auch der Hunderegenschirm würde unser Leben so viel vereinfachen. Die meisten Besitzer haben nichts dagegen, ihren Hund auch bei Regen Gassi zu führen. Dass den Hunden das Sauwetter gefällt, darf hingegen bezweifelt werden. Dieser schicke Regenschirm sorgt dafür, dass eure vierbeinigen Lieblinge auch trocken bleiben.


1 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Your way of explaining the whole thing in this piece of writing is actually nice,
all be able to easily understand it, Thanks a lot.
Look into my blog post - floris van bommel

 
Real Time Web Analytics