Österreich beim Songcontest


Ach du Sch... grüne Neune. Österreich gibt sich dieses Jahr zum Songcontest besonders kreativ und versucht ausnahmsweise mal was komplett Neues. Was noch nie Dagewesenes. Eine Ballade, die alle Herzen brechen wird. Tränen werden fließen, es wird Punkte regnen....





...und Düsseldorf wird kotzen. Ich sehe Österreich und Deutschland gemeinsam untergehen, denn Lena haut mich auch nicht gerade vom Hocker. Wir sollten uns die Punkte gegenseitig zuschieben, damit wir nicht mit Null, Nada, Zip, Zero nach Hause fahren.


9 Responses So Far:

Kilgore Trout hat gesagt…

Autsch! aber der eurovision song contest war noch nie ein garant für gute musik ...

Anonym hat gesagt…

Naja Lena ist noch ganz ok, also der würde ich den Sieg schon gönnen.

Aber DAS geht ja mal gar nicht. Haben die bei euch schon mal was von guter Musik gehört? Aber ok, wo sonst nur gejodelt wird ist sowas natürlich HAMMERHART.

Thumbsucker hat gesagt…

@Kilgore Trout: Yep, das sehe ich auch so. Abgesehen davon ist diese Veranstaltung ein Politikum und hat ohnehin nur am Rande mit Musik zu tun.

@Anon: Doch, wir haben hier schon mal was von guter Musik gehört. Aber die kommt meistens aus Deutschland, England oder den USA, selber produzieren wir Dreck;)
Es gibt schon auch Talente bei uns, aber die werden von den Labels ignoriert.

Anonym hat gesagt…

Ich sage es ja nur ungern, aber dagegen ist Lena ja noch Spitze, obwohl ich die auch absolut nicht "ab" kann.

Anonym hat gesagt…

Na das die Österreicher nur schlechtes rausbringen stimmt ja so auch nicht. Immerhin stammt W.A. Mozart aus eurem Land. Und Falco, war doch auch Österreicher und der ist Weltbekannt.

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon1: Definitiv, gegen Nadine ist eure Lena eine Lichtgestalt, auch wenn ich mit ihr nix anfangen kann - aber das ist ja Geschmacksache. Nadine könnte vielleicht ja sogar singen, aber da ist nichts Innovatives. Nix Frisches, das gleiche Geleier wie man es schon 100e Male davor gehört hat

@Anon: Natürlich hatten wir auch ein paar Gute. Falco ist/war über jeden Verdacht erhaben - ob man ihn mochte oder nicht, musiktechnisch war er seiner Zeit voraus und vor allem war er noch eine echte Type mit Ecken, Kanten, Ups und Downs. Leider quetscht man ihn auch als Toten noch bis zum letzten Cent aus. Aber damals entstanden Musiker noch durch Talent und Gelegenheiten, heutzutage wird nur noch gecastet.
Vermutlich gibt es in vielen österreichischen Kellern und Proberäumen eine Menge Talent, aber die werden weder von den Radiostationen gespielt, noch von Labels produziert - und WENN, dann mit Knebelverträgen, die sich gewaschen haben.

Kane hat gesagt…

Warum lassen die den Plöchl nicht singen????

XD XD XD XD

Gonzo hat gesagt…

wenigstens ist das lied rein technisch ok. klingt wenig inspiriert aber handwerklich sauber ohne jeden reibungspunkt. hätte man es als soundtrack unter einen x-beliebigen disney film gelegt, wäre es gar nicht aufgefallen.

Anonym hat gesagt…

Das kommt eben davon wenn man das Fernsehpuplikum entscheiden lässt. Wer so dumm ist für eine sinnlose Abstimmung Geld zu bezahlen, dem kann man auch keinen Musikgeschmack zutrauen.

 
Real Time Web Analytics