Prügel den Demonstranten


Ägyptens Vize Omar Suleiman hat heute den Menschen nahegelegt, die Demonstrationen in Ägypten zu beenden. Es werde kein Ende des Regimes geben und auch keinen sofortigen Rücktritt Mubaraks. Man werde aber die Demonstrationen nicht weiter hinnehmen, es müsse endlich wieder Ruhe im Land einkehren, lässt Suleiman wissen. Weiters warnte er vor Chaos, sollten die Aufstände noch weiter andauern und von einem "Coup", über den er sich nicht näher äußerte. Dies Worte werden als kaum verhüllte Drohung, das Kriegsrecht einzuführen, aufgefasst.

Was die Ägypter dann erwartet, kann man sich ganz gut vorstellen, denn man hat ja schon mehrmals eindrucksvoll zur Schau gestellt, dass man zu allem bereit ist.



Suleiman beklagte die angebliche Respektlosigkeit von Hunderttausenden Demonstranten, die einen raschen Rücktritt Mubaraks verlangen. Wer Mubarak den Abgang empfehle, „beleidigt nicht nur den Präsidenten, sondern auch das ägyptische Volk“. Darüber hinaus bezeichnete Suleiman Aufrufe zum zivilen Ungehorsam als „schwere Bedrohung für die Gesellschaft“.(orf.at)

Ganz eigene Art der Logik.


3 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

das gif stammt aber nicht aus ägypten, sondern aus berlin..
http://www.youtube.com/watch?v=5lovvrDut0w&playnext=1&list=PLA6F5EA13F4D86EFC
am besten vermeidet man es die kommentare dazu zu lesen, sonst bildet man auch starke aggressionen wie der bulle

Thumbsucker hat gesagt…

Danke, ich kannte den Clip(das GIF steht nur symbolisch - die Clips der Verfahrensweisen der ägyptischen Behörden hatte ich schon gepostet), die Kommentare dazu allerdings nicht.

Stimmt, sollte man eher nicht lesen. Vielleicht sollte man ja noch dankbar sein, wenn Polizisten bei uns "nur hintreten" und nicht auch mit ihren Einsatzfahrzeugen durch die Menge pflügen...
Mal abwarten, was dieses Jahr in Nizza rund um den G8-Gipfel abgeht.

Mirko hat gesagt…

Stellungnahme des Polizeianwalts: "Durch das von den Chaoten völlig zerkratzte Visier meines Mandanten sah der Gegenstand in Bodennähe einem handelsüblichen Fußball zum Verwechseln ähnlich. Dieser optische Täuschung führte in der Folge zum (leider gescheiterten) Versuch eines Außenristschusses (mit dem starken rechten Fuss) auf die ZDF-Torwand (links oben)."

 
Real Time Web Analytics