Das US-Army "Kill Team" *strongly NSFW*


Das sogenannte "Kill Team" der US-Army macht derzeit Schlagzeilen. Es handelt sich dabei um ein Platoon, das sich in Afghanistan einen Spaß daraus gemacht hat, systematisch unschuldige Zivilisten zu töten und ihre Taten zwecks netter Erinnerung an den tollen Job penibelst dokumentiert hat. Gut für die Gerechtigkeit, denn genau jene Fotos führen nun zur Verurteilung dieser Kreaturen - wundern braucht man sich allerdings nicht mehr, warum Amerika in manchen Ländern dieser Erde so verhasst ist und Selbstmordattentäter mit Sprengstoffwesten in Gebäude stürmen und darauf aus sind, möglichst viele Amerikaner um die Ecke zu bringen. Allerdings sollte man nun auch nicht hergehen und alle Amerikaner pauschal über einen Kamm scheren, denn auch Deutsche und Österreicher haben sich während der Kosovo-Krise nicht gerade mit Ruhm bekleckert und sich als Söldner einen Namen gemacht.

In der folgenden Bildstrecke seht ihr einige der Andenken des Kill Teams, die man vermutlich zu Hause bei einem gemütlichen Bier vor dem Griller den Freunden zeigen wollte, um mal wieder so richtig zu lachen.


Am 15. Jänner 2010 exekutierten Mitglieder der Bravo Kompanie nahe Kandahar einen unbewaffneten 15jährigen Jungen. Mitglieder des Kill Teams stellten die Situation so dar, dass sie von dem 15jährigen angegriffen wurden und er im Gefecht getötet wurde. Tatsächlich aber schoss man ihn feige über den Haufen, ohne dass er auch nur ansatzweise eine Bedrohung für die Soldaten dargestellt hätte.




Nachdem man lustig mit der Leiche posiert hatte, folgte man dem Army Prozedere. Dieses besagt, dass "im Kampf getötete" Feinde erfasst werden müssen. Dazu schneidet man die Kleidung des "Feindes" auf, um mit einer Kamera seine Tattoos und Narben zu dokumentieren, anhand derer man ihn identifizieren könnte. Anschließend werden mit einem portablen biometrischen Scanner die Fingerabdrücke und die Iris des Feindes erfasst.

Zu den Aufgaben der Bravo Kompanie gehörte es auch, die Leichen von bei Angriffen Gefallenen einzusammeln. Um diese undankbare Aufgabe ein wenig humorvoller zu gestalten, nahm man schon mal gerne ein Jagdmesser und stach damit auf die Leiche ein - oder schnitt ihr wahlweise mit einer Schere die Finger ab.
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.



Gefundene ziviele Waffen wurden vom Kill Team eingesammelt, um sie anschließend ihren Opfern unterzuschieben und somit die Version des Angriffes zu  untermauern.



Um die Hinrichtungen effektiv zu gestalten, ließ man sich allerhand Kreatives einfallen. So fesselte man 2 unschuldige Zivilisten Rücken an Rücken an den Händen aneinander und führte dann ein paar Zielübungen durch.



Anschließend befestigte man ein Pappschild am Nacken der Ermordeten, auf dem Stand "Die Taliban sind tot". Ein Mitglied der Bravo Kompanie bestätigte, dass es sich auch bei diesen Toten in keinster Weise um Taliban, Terroristen oder Feinde handelte, sonder um vollkommen unschuldige und unbewaffnete Bauern.

Aber auch wenn man die Toten nicht selbst ins Jenseits befördert hatte, hielt man sie für ein hervorragendes Fotomotiv. Dutzende Bilder dieser Art befinden sich in der Sammlung des Kill Teams und dienten zur allgemeinen Belustigung. Vermutlich mit ein klein wenig Bedauern, da man nicht selbst morden durfte.



"Wir waren an so schlimmen Orten im Einsatz und konnten absolut nichts dagegen tun - vermutlich haben wir darum damit begonnen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.", lautet die Rechtfertigung eines der Beschuldigten.

Für mich persönlich keine gute Begründung, um das Abhandenkommen jeglicher Moral zu entschuldigen. Keine Frage - Krieg ist kein Sonntagsspaziergang. Wenn man sich selbst allerdings schlimmer benimmt als jene, gegen die man vorgehen möchte, ist grundsätzlich das gesamte System zu hinterfragen. Afghanistan von der Gewaltherrschaft der Taliban befreien zu wollen und dabei selbst derartige Verbrechen zu begehen, ist ein Widerspruch in sich.

Die US-Army distanziert sich von den Mitgliedern und Taten des Kill Teams. Den Beschuldigten drohen Strafen bis zu 24 Jahren in einem US-Militgärgefängnis.


14 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Echt heftig. Aber nicht überraschend. Wenn es um Kriegsgräuel geht, dann geht das ganze leider noch viel, viel, viel heftiger. Stichwort "Dagestan Massacre" im Tschetschenien-Krieg in den 90ern. Gibt es ganze Videoserien darüber, ziemlich schockierender Scheiß. Hast du davon gewusst?

Aber wie kam es das diese ganzen Bilder/Informationen hier publik geworden sind? Maulwurf?

Thumbsucker hat gesagt…

Über das Dagstan Massacre bin ich erst letztes Jahr auf Ogrish gestolpert. Selten sowas Krankes gesehen, das gehört schon fast in eine Reihe mit den Dnepropetrovsk Maniacs.

Nein, das "Kill Team" (der harte Kern bestand aus 5 Soldaten, mitangeklagt sind noch 7 weitere) hat auf der Base offen mit den Fotos herumgeprahlt und nachdem es zum Glück auch Soldaten mit Gewissen gibt, wurden sie angeblich von einem Mitglied des Platoons bei einem Vorgesetzten gemeldet.

Ja stimmt, geht noch weit schlimmer. Gab z.B. im Irak diesen Fall hier:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,443349,00.html

Der Soldat, der die Anklage schließlich ins Rollen brachte, hat erst vor ein paar Tagen hier die Fragen einer News Community beantwortet:
http://www.reddit.com/r/IAmA/comments/gc5lb/iama_ex_military_whistleblower_who_turned_in_most/

Sehr interessant nachzulesen - halt leider in Englisch.

Anonym hat gesagt…

Hast du die ganze Länger dieser (!realen!) Videos gesehen? Waren glaube ich sehr lange, so über 1 Stunde. Und ja es gehört tatsächlich sogut wie in eine Reihe mit den Dnepropetrovsk Maniacs!

Und fast alle der getöteten Soldaten in dem Video waren noch dazu Rekruten.

Stell dir vor du wärest verpflichtender Rekrut (wenns wie in Russland wäre, und kaum ein Zivildienst möglich und/oder zuwenig Geld für die Bestechung) bei der Bundeswehr, und müsstest unter diesen Umständen in den Krieg ziehen m dann so zu enden!? Verglichen DAMIT (oder z.b. dieses "russian military dedovdoschina video" das du letztens gepostet hast), ist ja die deutsche Bundeswehr bzw. das österreichische Bundesheer geradezu ein 7-Sterne-Hotel!

Thumbsucker hat gesagt…

Nein, ich habe mich durchgezappt und insgesamt nur ein paar Minuten gesehen. Mir solche Clips in voller Länge reinzuziehen tut meinem Verhältnis zu Menschen insgesamt nicht gut - ich bekomm da schnell mal nen Hass auf unsere Spezies ;)

Ich habe mir aber viele Kommentare dazu durchgelesen und wenn die User von Ogrish und UncoverReality das mal brutal finden, ist schon was dahinter.

Mit unserem Militär ist das in keinster Weise zu vergleichen. Die Herumjammerei(insbesondere bei uns in Österreich) über den ach so bösen Grundwehrdienst kann ich nicht so ganz akzeptieren, die wissen doch gar nicht, wie gut es ihnen überhaupt geht - verglichen mit anderen Ländern. Ne Landesverteidigung muss nun mal sein - egal ob Österreich, die Schweiz oder Deutschland(da sowieso, ihr seid ja NATO-Mitglied).

Kane hat gesagt…

Verdammt, uns geht es einfach zu gut, womit haben diese armen Schweine das denn verdient??

Ich hoffe denen gehts nun besser, da wo sie jetzt sind, als in der Hölle in der sie gelebt haben, wozu das ganze??

Wer glaubt denn ernsthaft, das Terror von irgendwelchen hinterwäldlern in Afghanistan verbreitet wird??

Die können sich ja nichtmal selbst schützen...

Warum glauben die, das solche Taten nicht nochmehr die Afghanen dazu animiert, sich ne Bombe um den Gürtel zu schnallen??

Entweder die werden von nem Ami gekillt, oder die killen sich eben selber und nehmen dabei noch ein paar Amis mit!

Dann kann man erkennen, wer den wahren Terror verbreitet!

Danke Amerika, Georghe Washington und Abraham Lincoln haben das sicherlich gewollt, das das alles passiert!

Anonym hat gesagt…

Da dieses unmenschliche verabscheuungswürdige Attentat in Afghanistan ausgeführt wurde, fordere ich für die US-Soldaten die Todesstrafe nach der Scharia - Tod durch Steinigen!!!

Anonym hat gesagt…

@Anonym:

keine Angst, wenn so weitergewählt wird wie bisher (siehe Baden-Württemberg) und sich keine der politischen Parteien sich in irgendeiner (positiven) Form verändert, dann wird dieses Gesetz von den bald regierenden Gutmenschen in Deutschland, mit Sicherheit auch bald eingeführt. ;)

Kane hat gesagt…

Lol, was soll den mit Baden Württemberg sein? Und was soll der schwachsinn, das Deutschland von Muslimen überrannt wird??

Was ist denn deiner meinung nach eine positive veränderung?

Willst wieder GestaPo, SS, SA, weil das system doch eh besser war?

Scharia gibts nichtmal in vielen arabischen Ländern, aber klar das wird in Deutschland definitiv eingeführt!
Könnt kotzen wenn ich spasten wie dich hier sehe, die dann von "Gutmenschen" reden!

Lieber ein gutmensch mit einem reinen gewissen als Kindermörder, wie du in meinen Augen einer bist!
Dank Leuten wie dir verteidigen wir Deutschland immer noch am Hindukusch und töten wahllos zivilisten, wer hat denn die Terroristen da ausgebildet? Wer beliefert denn weltweit die Terroristen die Waffen Frei Haus?

Lieber ein Gutmensch, als jemand wie du, der sich in die Hose macht und Angst vor veränderungen hat!

Was sollen denn die Heiden sagen, als die damals wirklich vom Christentum bei lebendigem Leibe verbrannt wurden, weil sie sich der konvertierung widersetzt haben??

Passiert das gleiche Heute? Ich denke nicht!

Anonym hat gesagt…

Das war ja wieder klar, dass sofort die Nazikeule ausgepackt wird. Ist schließlich immer das beste Mundtot-Argument gegen den Deutschen. Wird wohl auch immer solange bleiben. ;)

So unabwegig, dass die Scharia in den arabischen Ländern die Ausnahme ist, ist es aber nun doch nicht. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b2/Countries_with_Sharia_rule.png

Wie dem auch sei, natürlich war der Kommentar von mir sehr dreist (dreiste Antwort auf eine ebenfalls dreiste Antwort des anderen Anonym). Also nimm es nicht so ernst, und komm mal runter, Kane. Oder willst du eine sachliche Diskussion scheuen?

Eine positive Veränderung wäre, wenn sich die CDU endlich mal selbst reformieren würde, und Sarrazin seine eigene Partei gegründet hätte! Der spricht nämlich vieles aus, was es endlich einmal zu diskutieren gilt, im öffentlichen/politischen Raum, aber da wir ja in Deutschland leben, hat man sich niemals zur Kritik zu setzen und sich immer brav schnell als Nazi deklarieren zu lassen! Die Türkei/Erdogan darf natürlich auch das (äußerst dankbare und soziale) System (auch in Österreich) öffentlich durchgehend in den Dreck ziehen, ist ja schließlich nur Deutschland.

Wenn die Veränderungen irgendwann mal so aussehen wie in Frankreich/Paris, würdest du sie dann auch noch so für gut befinden?

Integrationsmaßnahmen nach einer progressiven (NICHT verbohrten, ineffektiven!) konservativ-bürgerlichen und richtigen Art (so der Spruch die CDU muss sich selbst reformieren und zwar glaubwürdig) durchzuziehen und zu verlangen, wird von dem Großteil aller linken Wähler, mit Scheu zur KOnfrontation, natürlich sofort mit der Nazikeule im Keim erstickt. Ich gebe natürlich zu, dass ist die bequemste Art.

Kane hat gesagt…

LOL, warum soll denn der Sarrazin seine eigene Partei gründen und warum sollten die Leute dumm genug sein, IHM seine stimme zu geben??

Meinste mit der Integrationsdebatte kannste ne ganze Politik im Land machen??

Nehmen wir einfach mal an, das Ausländerproblem (Was es nicht gibt!) existiert nicht! WAS DANN??

Der Sarrazin schiebt seinen Banken die ganze Kohle in den Arsch, alles in Deutschland wird Outsourced und du wärst Arbeitslos und hättest keine Kohle!

Aber hauptsache die Geschichte mit den Ausländern wäre geklärt, gell??

Nazikeule sagste, wenn du den Begriff "Gutmensch" verwendest, zwingst du einen geradezu die Nazikeule auszupacken!

Natürlich sind solche Leute für mich Nazis, was denn sonst??
Warum sollte ein normaler Mensch eine gesamte Religion sofort über denn Kamm scheren und überall Panik verbreiten, das der Islam Europa überrennt und alle unsere blaäugigen und blonden Frauen zu den Moslems rüberlaufen??

Was heisst denn hier eigentlich Integration??

Was für Ausländer gilt, gilt für deutsche schon lange nicht, kein Arsch kennt die Nationalhymne, die Bedeutung der Landesflagge, oder überhaupt kennt sich kein Arsch mit dem Bundesland aus, in welchem er lebt!

Du verteidigst dich nur gegen die Nazikeule, bringst aber kaum brauchbare Argumente, alleine die Tatsache, das du blind den Sarrazin wählen würdest, ohne überhaupt seine Hintergründe zu erfahren, zeigt wie sehr Ahnung du hast!

Wer behauptet denn, das deine Gene intakt sind??

Heute sagt Sarrazin das die Muslime alle dumm sind und keine Ahnung von nix haben... Wenn die aber dumm sind und keine Ahnung von nix haben, wie kann es denn sein das die ach so überlegenen Europäer um ihre Existenz fürchten müssen??

Was interessiert mich, was ein Esel macht?

Ausserdem, wer sagt, das du nicht auch irgendwann zum Esel erklärt wirst, von einem Sarrazin Nachfolger?

Was bedeutet es denn ein Nazi zu sein? Wie weit muss man denn deiner Meinung nach gehen um als Nazi zu gelten?

Der klassische 1944 Nazi hatte auch keine Probleme mit Ausländern, nur die Juden waren denen ein grossen Dorn im Auge, am Anfang lief das bei denen auch ganz normal ab, irgendwann sind sie im Aschenbecher gelandet!

Wieso wir heute noch zahlen müssen?

Dank Leuten wie dir, die wissen nämlich das wir akut gefährdet sind, rückfällig zu werden, wir werden noch ewig zahlen und den Gewinnern des WWII weiterhin kräftig in den Arsch kriechen, DANKE!

Kane hat gesagt…

Ja, sachliche diskussion, warum versteckst du dich denn hinter "Anonym"? Komm doch zum Forum und eröffne da mal ein Thread und bring doch mal sachliche Aussagen!

Wenn ich Sarrazin höre wird mir schon schlecht, was soll man denn davon halten?? Ein Bänker und Sozialdemokrat hat die plötzlich erkenntniss von den defekten Genen der Muslime bekommen??

Wie kommt denn dieser Mann, 1500 Jahre nach dem eintreffen des Islam auf dieser Welt dazu, das alle Moslems ein Gen teilen??

Was hatten die denn für ein Gen, bevor den Islam gab??

Haben die alle zusammen das Gen auf einmal bekommen??

Wenn man als deutscher zum Islam konvertiert, wird man dann auch dumm und Faul und bekommt das dumme Islam-Gen??

Was soll der Blödsinn mit den Genen überhaupt? Wie war das nochmal mit der Rassentheorie?

Das Nokia Werk in Bochum, wer hat das denn eigentlich schliessen lassen? Die Finanzkrise, wer hat die denn heraufbeschworen??

Warum müssen Banken gerettet und verstaatlicht werden, aber das Opel Werk kann nicht von der BRD gerettet werden??

Für alle ist Geld da, ausser für den einfachen Mann!!

Und DU hast Angst vor dem Islam??

Wer hat denn hinter deinem rücken, gegen das Parlament einfach mal AKW Laufzeiten verlängert und will plötzlich nix mehr von wissen??

Anonym hat gesagt…

HELL YEA ! USA USA USA ! kill team i love u !

Anonym hat gesagt…

bist wohl ein besonderer spast!

Anonym hat gesagt…

westliche werte....

 
Real Time Web Analytics