Happy Ölpest-Tag


Heute vor einem Jahr ist die Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko explodiert. Viel wurde versprochen, von Klagen und Entschädigungszahlungen war die Rede. Passiert ist nichts.
Mit Fotos von sauberen Stränden wollte man uns erklären, dass das Öl verschwunden ist und die Natur ja eh nicht so viel zu leiden hat.



Wollen wir doch mal schauen, wie es heute, auf den Tag genau ein Jahr danach, an der Mündung des Mississippi aussieht - dieses Foto stammt von gestern, dass sich in den letzten 24 Stunden großartig was dran geändert hat, ist eher unwahrscheinlich.


Uuuups...das war wohl nix.


2 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Und die U.S. Regierung hat bereits weitere Genhemigungen für Bohrungen im Golf von Mexico genehmigt. Also ist die nächste Katastophe bereitz vorprogammiert. Danke Mr.Obama "Yes we can"

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, Obama ist unterm Strich auch nur ein Schwätzer, der sich von Lobbyisten ins Ohr flüstern lässt. Ist ja bei uns auch nicht anders.

 
Real Time Web Analytics