Roadside Attractions


Eine Autofahrt über längere Distanzen in den USA ist nicht nur aufgrund der teilweise herrlichen Landschaft unbedingt empfehlenswert. Selbst das kleinste Kaff im Amiland versteht es, mit bizarren Kuriositäten, den "Roadside Attractions", am Straßenrand die Durchreisenden zu einem kleinen Halt zu bewegen und so die irre langen Strecken ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten. Nicht nur Los Angeles hat was zu bieten - mal ehrlich: Hollywood interessiert doch eh keine Sau mehr, die ganzen Promimagazine im TV haben uns damit schon übersättigt. Wenn ihr also nach dem Flug in die USA die sexuelle Belästigung am Flughafen hinter euch gebracht habt, schwingt euch hinters Lenkrad und ab geht's in die Provinz ;-)

Da wäre mal die Cadillac Ranch - kennt ihr vermutlich schon aus dem ein oder anderen Hollywoodschinken. Sollte mal eine Kunstinstallation sein, warum genau man 10 baugleiche Cadillacs eingegraben hat, ist allerdings nicht bekannt. Die Dinger drängen sich auf jeden Fall förmlich auf für einen richtig kitschigen Klischeeschnapschuss.


Weiter geht's mit dem Corn Palace. Original erbaut vor über einem Jahrhundert ist dieser kuriose Bau hauptsächlich aus Mais- und Getreidekörnern errichtet. Nicht ganz. Die Verzierungen an den Außenwänden und im Inneren sind aus Körnern und werden Jahr für Jahr von ansäßigen Künstlern erneuert. Der Corn Palace dient als gut besuchte Veranstaltungsstätte für Konzerte und Sportevents. Die Besichtigung ist gratis - wäre aber auch ein paar Dollar wert.



Nun kommen wir zu einem Hot Spot des Paranormalen, dem Oregon Vortex & House of Mystery. Die Schwerkraft soll an diesem mysteriösen Ort verrückt spielen, wovon man sich anhand der seltsam gelagerten Bauten selbst überzeugen kann. Oder war es am Ende doch nur ein betrunkener Architekt? Man weiß es nicht so genau. Mögen die Geister mit euch sein.



Auch die größte Pistazie der Welt bietet sich förmlich an für einen Urlaubsschnappschuss. Erbaut vor der McGinns Pistazien Ranch ist sie dem verstorbenen Vater des Rancheigentümers gewidmet und lockt zahlreiche Touristen an. Mal gucken, ob wir noch Pistazieneis im Gefrierfach haben...



In der Hall of Fame der Kakerlaken dreht sich - nona - alles ums Ungeziefer. Kakerlaken als Elvis, Kakerlaken als Liberace, Kakerlaken als Obama - vollkommen egal welchen Promi ihr auch hernehmt, in der Hall of Fame der Kakerlaken gibt es sein Kakerlaken-Pendant. Mit viel Liebe zusammengestellte Dioramen stellen Szenen aus bekannten Filmen wie "Psycho" dar - natürlich mit den Kakerlaken als Hauptakteure. Nach der Besichtigung könnt ihr euch dann im Pest Shop ein paar gepimpte Kakerlaken und anderes Getier mit nach Hause nehmen und Omma damit überraschen. Klingt bizarr, ist aber so.



Weil wir dann schon mal bei Ungeziefer sind, machen wir den nächsten Halt beim Big Blue Bug. Dieser übergroße Käfer soll eine Termite darstellen und hat sogar schon mal eine Rolle in einem Jim Carrey Film gespielt. Fragt mich nicht in welchem, ich bin kein großer Fan des Gummigesichts. Um den äußerst originellen Namen "Big Blue Bug"(großer blauer Käfer) zu finden, veranstaltete man eigens einen Wettbewerb, den eine 63jährige Oma gewann. Seitdem heißt der große blaue Käfer "Big Blue Bug". Interessant, nicht?



Eine weitere Roadside Attraction der USA ist das größte Ei der Welt. Schon 1923 wurde das Ei errichtet und steht derzeit als Symbol für ein Städtchen, dessen Wirtschaft hauptsächlich aus der Eierproduktion besteht. Dass das jährlich stattfindende Eierfestival natürlich DER Event ist, versteht sich von selbst. Groß und Klein freuen sich über alle möglichen und unmöglichen Produkte aus Eiern. Bald kommst Ostern, passt ja.



Auch das weltgrößte Garnknäuel ist in den USA zu finden. Auch hierzu gibt es eine Geschichte. Logischerweise. Denn in den USA, wo jeder jeden wegen allem verklagt, rollt man nicht einfach so ein Garnknäuel und sagt "Hey, mein Garnknäuel ist das größte der Welt", denkste. Da kommt nämlich plötzlich aus dem Nirgendwo ein anderes kleines Kaff daher und behauptet das gleiche. Weswegen man sich dann darauf einigte, dass es sich bei diesem Knäuel um das größte Knäuel gerollt von mehreren Menschen handelt. Das größte Knäuel gerollt von nur einem Menschen befindet sich auch in den USA. Irgendwo in Minnesota. Kennen wir ja aus Beverly Hills 90210, aus Minnesota kommt nix Gutes.



Im Vent Haven Bauchrednerpuppenmuseum wird es ein wenig creepy. Auch frage ich mich, wer sich sowas ansehen möchte, da finde ich die Pistazie noch sehenswerter, aber bitte. Für schlanke 5$ könnt ihr euch hier über 1400 verschiedenen Bauchrednerpuppen angucken - betatschen ist sogar erlaubt, fummeln also im Preis inbegriffen. Ich hasse Bauchredner. Nur Achmed the Dead Terrorist finde ich klasse, aber der hängt leider nicht in Vent Haven mit seinen Kumpels ab, der ist seit Jahren auf US-Tournee.



Die weltgrößte Ketchup Flasche steht wo? Richtig. An einer amerikanischen Roadside - und wartet dort darauf, von eurer Digicam entdeckt zu werden. "Keine Pommes ohne Ketchup" will man mit diesem Ding ausdrücken - und selbstverständlich hat man der weltgrößten Ketchup Flasche auch ein eigenes Festival gewidmet, kennen wir ja schon vom weltgrößten Ei.



Jetzt kommen wir zum Schuhbaum. Der Legende nach hat vor vielen zig Jahren ein streitendes Liebespaar mit dieser Tradition begonnen. Sie stritten sich unter dem Baum und warfen aus Zorn ein paar Schuhe in die Äste. Jahre später, wieder versöhnt und glücklich, kam das Paar zurück und warf auch noch ein Paar Babyschuhe ihres mittlerweile geborenen Sohnes in den Baum. Seitdem steht er als Symbol für lange haltende Beziehungen und Viele - sowohl Touristen als auch Amerikaner - werfen ihre Schuhe hoch, um sich eine glückliche Beziehung zu garantieren.



Wer nun glaubt, dass Europa beim Schwanzlängenvergleich in Sachen "Das größte ... der Welt" ohnehin schon gewaltig abkackt, für den kommt es jetzt noch dicker. Die Amis haben uns nämlich nicht nur Eier und Pistazien voraus, sondern trumpfen auch noch mit dem weltgrößten Stuhl(Sessel, nicht Fäkalien) auf. Ausnahmsweise gibt es hierzu keine rührselige Geschichte und das Ding hat auch kein eigenes Festival. Er steht da einfach nur so in der Gegend rum.



Die größte Farbkugel der Welt ist der absolute Bringer. Aus tausenden Farbschichten besteht dieses Ding und für ein paar Dollars dürft ihr auch selbst einen Haufen Farbe draufklatschen und euch dabei fotografieren lassen. Na das ist doch mal ein Andenken.



Wenn ihr diese ganzen Attraktionen dann heil überstanden habt, kommt endlich was richtig Spannendes. Nämlich die Bigfoot Jagd mit einem echten US-Original. Am Straßenrand hängt also ein Redneck in seinem Trailer herum, trinkt Bier und bietet leichtgläubigen Touristen an, sich mit ihnen auf die Spuren des Fabelwesens Bigfoot zu begeben. Außerdem hat er auch schon Elvis und eine fliegende Untertasse gesichtet, darf man sich keinesfalls entgehen lassen!



Klingt natürlich alles ziemlich schräg und wirr - aber Hand aufs Herz. Diese Roadside Attractions machen eine Fahrt über's Land doch ein wenig abwechslungsreicher. Sollte man den Amis nachmachen.


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics