Das Parasiten-Museum


Heute hatten wir schon je einen Post über Japan und die Volkszählung - nun bringen wir diese beiden Dinge auf einen Nenner und schauen uns mal das Parasitenmuseum in Japan an. Wer dachte, dass die Exponate im Mütter Museum schon eklig sind, der wird nun eines Besseren belehrt. Im Meguro Parasitological Museum in Tokio bekommt man jeden erdenklichen Parasiten in jeder erdenklichen Größe zu sehen und das Beste daran ist:

jeder dieser Parasiten wurde auch ganz bestimmt einem Menschen oder einem Tier herausgeschnitten, ist also garantiert echt.























Beim zweiten Bild von Oben handelt es sich übrigens um ein von Würmern besetztes Gehirn. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll man dieses Ding einem namentlich nicht genannten EU-Politiker entnommen haben, als man Erbmaterial für die genetische Nachzucht gewinnen wollte.

Ich sollte langsam echt mal aufhören, solche Posts zu bringen, dieses Zeug tut mir echt nicht gut. In letzter Zeit habe ich häufiger mal das Verlangen, meinen Hausarzt zu sehen...


4 Responses So Far:

MarsTheMars hat gesagt…

lecker! ich esse mal Spaghetti heute abend!

Thumbsucker hat gesagt…

Nö, der Appetit auf Pasta ist mir für heute vergangen ^^

Susi hat gesagt…

boa ne sowas muss man sich echt nicht geben...das ist echt eklig *würg*

Kilgore Trout hat gesagt…

Um die Hälfte aller Lebewesen soll parasitär leben, bei dem Thema ja nicht zu arg ins Detail gehen bhrrr...

 
Real Time Web Analytics