Es gibt da ein Mädchen in Indien


Ihr Name ist Sandeep Kaur. Heute ist sie 19 Jahre alt und im Gesicht etwas entstellt. Vor 10 Jahren hatte Sandeep einen schrecklichen Unfall. Sie verfing sich mit einem ihrer Zöpfe in einer Art Rasenmäher.
So sah Sandeep aus, bevor sie diesen Unfall hatte:


Die Maschine riss dem Mädchen das Gesicht vom Kopf und skalpierte sie. Als man sie ins Krankenhaus brachte, war sie nicht bei Bewußtsein. Gesicht und Haare wurden in 2 Teilen in einer Plastiktüte mitgebracht.


In einer stundenlangen OP transplantierten indische Ärzte Gesicht und Haare wieder dahin, wo sie sein sollten.


Heute, mit 19 Jahren, sieht Sandeep so aus:


Zwar sind die Narben noch immer zu sehen, aber alles sitzt da, wo es hingehört. Die Muskeln und Nerven sind intakt. Eine reife Leistung der indischen Ärzte und die erste Transplantation eines kompletten Gesichts der Geschichte.


4 Responses So Far:

Aiden hat gesagt…

*thumbs up*

Anonym hat gesagt…

Woah Respekt dafür! Die Narben sehen ja wirklich winzig aus im Vergleich zu der eigentlichen Verletzung. Wobei man ja auch sagen muss, dass das ganze ja schon sehr sauber abgetrennt worden ist... Aber trotzdem...woah.

Thumbsucker hat gesagt…

Stimmt, ist eine wirklich beachtliche Leistung. Wobei man das Gesundheitssystem und die medizinische Ausbildung in Indien nicht mit den Zuständen in den Slums und am Ganges gleichsetzen darf. Bildung und medizinische Versorgung sind in Indien auf relativ hohem Niveau.

Anonym hat gesagt…

oha ?! . aber was hat sie dann bitte bei dem Rasenmäher verloren ? und wie kommen ihre Zöpfe in den Rasenmäher , & sie tut ma so leid ! :(

 
Real Time Web Analytics