Glaubt der Presse nichts


In Spanien geht es gerade heiß her. Die Spanier demonstrieren gegen die Sparpolitik ihrer Regierung und lassen sich auch von einem verhängten Demonstrationsverbot nicht abhalten. Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Presse. Gerne werden Fotos von Ausschreitungen und Gewaltexzessen herumgereicht, online gepostet und in Zeitungen geprintet. Hier haben wir nun ein schönes Beispiel von Stimmungsmache.
Dieses Foto sagt uns was?


Richtig. Polizeigewalt. Mag keiner von uns - passt schön ins Bild, das wir von der Polizei und unseren Regierungen haben. Meinungen mit dem Knüppel unterdrücken und einen schlafenden Obdachlosen verprügeln. Nun müssen wir in diesem Fall aber auch mal die Realität ein wenig zurechtrücken, die sieht aus einem anderen Winkel nämlich so aus:


Der Obdachlose wurde weder verprügelt, noch festgenommen, ja die spanischen Polizisten haben ihn noch nicht mal gestreift - sie bilden lediglich eine Front gegen die außer Kontrolle geratenen Demonstranten.
Hier gibt's auch noch den Videobeweis.

Mal wieder haben wir gelernt, dass man nicht alles glauben sollte, was man sieht. Und, dass man Fotos erst mal gegenchecken und auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen sollte, ehe man sie in seinem Blog postet und in einem Artikel über die Polizei wettert.


6 Responses So Far:

andre hat gesagt…

Wie wahr, Polizeigewalt geht trotzdem oft daneben.

Thumbsucker hat gesagt…

Definitiv, gar keine Frage. Auf der anderen Seite müssen sie auch ihre Köpfe hinhalten, wenn die Schwarzblöckler und Randalierer mal wieder mit Zigelsteinen durch die Gegend werfen.

Gewalt geht gar nicht - von keiner Seite.

andre hat gesagt…

Das errinert mich an dieses eine Polotikschwein, dessen Name mir entfallen is, der wo bei S21 Wasserwerfer genehmigt hat etc.
Von wegen demokratie...die mehrheit war dagegen. Aber egal:D

Anonym hat gesagt…

aber es gehören immernoch 2 dazu...
ne...?

andre hat gesagt…

ja friedliche polizisten und ein beschissener politiker

Anonym hat gesagt…

ne ich meinte die regierung die nur POLIZEIEINSATZ kennt
und die Demonstranten ( meist nur gruppen) die eine gewaltbereitschaft an den tag legen das ein POLITZEIEINSATZ nötig ist

 
Real Time Web Analytics