Die Definition von "Schwierigkeiten"


Schwierigkeiten, Ärger: Audrey bekam Ärger mit ihrer Familie, als die herausbekam, dass sie mit einem Schwarzen ging. Steht so geschrieben - ich kann nix dafür ^^

 Wenn die Amerikaner erst mal rausfinden, dass in Deutschland Negerküsse genascht werden und der Hersteller auch noch Super Dickman(n) heißt, geht die Post ab ^^

Oh the irony...


5 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

OMFG...
ist das buch aus dem 19 Jahrhundert...?
oder was geht hier ab...??
:D

Thumbsucker hat gesagt…

Ist vielleicht die US-Südstaaten Special Edition des Duden ;)

Anonym hat gesagt…

oder der KKK-Duden...
aber jetzt mal zu etwas anderem...
also ich bin oft auf heulnicht und finde die seite echt cool...
ein ganz großes lob und ich hoffe du machst noch lange weiter...
desweiteren würde es mich mal sehr interesieren wie du auf diese themen kommst...
wirfs du den rechner an und googelst bzw. duckduckgo, oder wie kommt man auf solche dinge...
ist ja eine sehr große auswahl an themen die du anbietest von gore bis fun ist ja alles dabei...
das würde mich sehr interessieren...

Thumbsucker hat gesagt…

Danke für das Lob. Hört man gern, dass es gefällt.
Ich komme unterschiedlich an die Themen. Themen, über die ich wirklich "schreibe" im Sinne des Wortes(kommt momentan zu kurz, da es an Zeit mangelt) sind Themen, die mich auch wirklich selbst interessieren - darüber lese ich in Büchern, unterhalte mich mit Freunden/Familie und habe natürlich auch entsprechende Websites in meinen Bookmarks. Sticht mir was ins Auge, recherchiere ich im Web und beginne zu schreiben - nimmt halt schon auch mal 3-4 Stunden Zeit in Anspruch(und wenn's dumm läuft, interessiert es dann außer mir selbst niemanden), wenn man z.B. über ein ungeklärtes Verbrechen schreibt, aber das ist OK, denn schließlich macht's ja auch Spaß.

Bei Videos geht's mir nicht um das Thema, sondern um die Aktualität. Ich will einen Clip hier im Blog online haben, bevor sich BILD, Krone, Pro7 etc. drauf stürzen und ehe er viral geht, was mir meist auch gelingt. Diese Clips zu finden, ist nicht sonderlich schwierig. Man braucht nur die Video Sektion eines großen US-Newsforums (reddit.com) zu durchforsten. Das dauert keine 10 Minuten und man bekommt mit der Zeit auch ein Gespür dafür, was davon in Europa einschlagen könnte, denn was bei den Amis zieht, zieht nicht automatisch auch bei uns.

Die reinen Bildposts ergeben sich so nebenbei, die sind kein großes Ding und schnell online gestellt. Man tauscht Stoff mit anderen Blogs und mittlerweile schicken mir auch viele Leser Links und Pics per Mail(btw danke dafür an alle, weiß ich sehr zu schätzen!) und schreiben dazu "Hey, das wär doch was für HeulNicht", die User gestalten die Themen also zum Teil selber mit.

Letztendlich richte ich mich auch nach den Interessen der User. Wenn jemand schreibt "Hey, bring doch mal wieder was über Geister", dann bringe ich auch was - sofern es sich zeitlich einrichten lässt.

Gibt natürlich auch Tage, an denen nichts geht, an denen man keinen Bock hat oder das Web einfach nichts hergibt. Bevor ich dann Schwachsinn poste oder Stoff, der schon auf zig anderen Sites durchgekaut wird, poste ich lieber mal einen Tag gar nichts.

Anonym hat gesagt…

danke für die ausführliche antwort...
THUMBS UP FOR THUMBSUCKER...!!!

 
Real Time Web Analytics