Gerechtigkeit Pakistan Style *graphic content, NSFW*


Wenn ihr euch mal fragt, warum Menschen aus Pakistan nach Deutschland oder Österreich wollen, dann erinnert euch an dieses Video, in dem ein vollkommen Unschuldiger, der absolut nichts getan hat und unbewaffnet ist, von Soldaten niedergeschossen wird und stirbt. Sein Verbrechen? Er gehört der falschen ethnischen Gruppe an.

DiesesVideo zeigt den Mord an einem Menschen. Besser 2x nachdenken, bevor ihr es anklickt.



6 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Weiss man was da in den Nachrichten geredet wird ? Könnte von entsetzten Verurteilen der Tat bis zum bejubeln alles sein....und in einem Land wie diesem wäre letzteres auch nicht soooo unwahrscheinlich

Thumbsucker hat gesagt…

In diesem Fall dürften die Nachrichtensprecher die Tat eher verurteilen.
pakobserver.net schreibt dazu:
"According to sources, Boat Basin police registered the case 2011/227 and arrested five Rangers personnel in the headquarters. Meanwhile, Sindh Chief Minister Syed Qaim Ali Shah suspended SHO Boat Basin and ordered for independent inquiry into the incident."

Anonym hat gesagt…

wenn ein menschenleben so wenig wert hat,

keiner der umstehendem hat geholen, man hat den man im vollen bewustsein darüber, das er verbluten wird dort liegengelassen und noch zu gesehen.

selbst der mann im vordergrund, der sich erschrocken abwendet und ans herz fast, der vielleicht noch eine menschliche regung in sich hatte scheint dennoch nicht den mut gehabt zu haben etwas zu tun.

was zur hölle ist los in den köpfen der menschen? wieso tötet man einen vollkommen wehrlosen unbewaffneten menschen? (und warum hält man die kamera drauf? )

leider ist es wohl wie so oft so, das soldaten einfach sadistische dreckschweine sind, entschuldigt den ausdruck. aber was soll man von einer welt erwarten, in der wir soweit sind, das diktatoren viagra bestellen um die sexuellen gewaltexzesse der vaterlandstreuen bastarde in uniform auch noch zu unterstützen...

oder in der menschen die für ihre menschenrechte einstehen hingerichtet werden und die westlichen medien schauen schulterzuckend zu, schließlich sind diese staaten ja souverän,

ein menschenleben ist wohl leider nicht mehr wert als die menge an kugeln die es braucht um es zu beenden.


für mich sollten alle diese toten einen namen kriegen.
" ein mensch wurde erschossen"
" fünfundzwanzig zivilisten kamen ums leben"
" unter den 700 opfern war auch ein deutscher"....

es macht mich krank.
würde man die namen all derer verlesen die innerhalb eines tages einen sinnlosen tod durch gewalt erfahren, dann wären die nachrichten ein 24 stunden job.


ich weiß nicht, was ich eines tages meinen kindern erzählen soll, wenn sie fragen, warum ich so wenig gegen die völkermorde auf der ganzen welt getan habe.... werde ich das gleiche sagen können wie meine urgroßeltern, die sagen konnten "wir wussten nicht was geschah, als die nazis die macht übernahmen, es gab nur gefilterte medien"...
denn das zu sagen,es wäre eine lüge. zu zeiten des internets weiß jeder genug. ich weiß genug um zu wissen, das die welt heute kein stück besser ist als vor 70 jahren. und das es nicht viel bräuchte, um aufzuräumen und diese kriege zu beenden... aber dann kann ja keiner mehr waffen verkaufen und geld verdienen am leid anderer...
und ich weiß auch, das ich nicht viel tun kann.
aber videos, berichte und bilder wie diese lassen mich noch angewiederter von der menschheit sein....

nehmt den schweinen die uniformen und waffen weg...
gebt euch die hand und seid nett zueinander...

sorry das ich mich hier so lang und breit ausgekotzt habe, aber derartige abartigkeiten machen mich krank....




ps... lese schön länger hier mit, finde deinen blog großartig und insbesondere nachrichten wie diese, die es nie zu uns in die medien schaffen machen ihn zu einem webjuwel.... danke

Thumbsucker hat gesagt…

Was du schreibst, geht mir auch öfter durch den Kopf, wenn ich diese Art von Videos sehe - und es gibt viele davon, meist Einzelschicksale, die keinen Menschen interessieren und die es nicht in die Mainstream-Medien schaffen.

Ich bin der Meinung, man MUSS diese Videos veröffentlichen und sie über das ganze Web verstreuen, denn dann sind die Medien gezwungen, sich damit zu beschäftigen und die Behörden dazu aufgefordert, aktiv zu werden. Außerdem schuldet man es auch den Leuten, die heimlich mit ihren Kameras draufhalten, die riskieren, dabei erwischt zu werden und auch getötet zu werden.

Was ich meinen Kindern mal erzählen werde, weiß ich auch nicht.
"Ich habe versucht, in einem Blog auf diese Verbrechen aufmerksam zu machen und die Menschen dafür zu sensibilisieren" klingt nicht sonderlich heroisch und aktionistisch. Ich bin auch der Meinung, dass ein einzelnes Individuum nichts ausrichten kann. Um etwas zu erreichen, müsste sich ein globales Kollektiv bilden, ähnlich Anonymous. Das würde aber voraussetzen, dass die Gleichgültigkeit mal aus unseren Köpfen verschwindet und wir uns wieder auf wesentliche Dinge fokussieren, anstatt uns von Religion, Ausländerpolitik, Schweinegrippe, Killer-EHEC-Viren und Aschemonstern aus Island die Gehirne vernebeln zu lassen.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass dieser Tag mal kommen wird, an dem die Menschen ihre Ärsche hochheben, ihre Regierungen stürzen und ihre Medienmacher aus den Büros verjagen. Dauert noch eine Weile, aber ein gesellschaftlicher Reboot ist dringend notwendig.

Aiden hat gesagt…

Warum der eine Typ nichts tut? Nun, wenn er hilft, wird er selbst erschossen. Das ist das Problem.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich glaube, der ist nur durch die Schüsse erschrocken. Anhand der Körpersprache der "Rangers" war der Tod des Mannes beschlossene Sache, das war keine spontane Entscheidung eines Einzelnen.

 
Real Time Web Analytics