Under Water Basejump


Noch ein kleiner Adrenalinporno vorm Einschlafen. Der Typ in diesem Video ist Guillaume Nery, seines Zeichens Weltmeister im Freitauchen. Das Loch, in das er sich da stürzt, ist Dean's Blue Hole, mit einer Tiefe von 202m das tiefeste Blue Hole (Öffnungen im Dach eines Küstensaumriffes) der Welt.





Gefilmt wurde er dabei von seiner Freundin - und zwar auch ohne Flaschen, denn man wollte unbedingt störende Luftblasen in den Aufnahmen vermeiden. Kudos.


4 Responses So Far:

Susi hat gesagt…

das sieht so krass aus...irgendwie kriegt man schiss vor dem loch...aber die bilder sind echt wunderschön

Thumbsucker hat gesagt…

Das Loch wär's weniger, eher der hohe Druck dort unten. Man muss schon ein ordentliches Lungenvolumen haben und seeehr ausgeglichen sein, um diesen Sport auszuüben.

Der Weltrekord beim Zeittauchen liegt bei 11:35 Minuten, so lange halten die also die Luft an. Der Weltrekord beim Tieftauchen mit einem Atemzug liegt bei 214m(wurde von einem Ösi aufgestellt, irgendwas können wir also doch, und wenn's nur die Luft anhalten ist^^).

Anonym hat gesagt…

aber zum absinken verwenden die doch gewichte ? Sonst würe man ja nciht einfach so untergehen

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, hier im Video hat er ein Gewicht auf seinem Rücken. Dazu kommt noch, dass sein Anzug sehr dünn ist und kaum Auftrieb hat. In manchen dieser Blue Holes gibt es Süßwassertavernen/strömungen, in denen man dann noch schneller absinkt.

Bei Wettbewerben und Rekordversuchen hängen sich die Jungs und Mädels oft an einen Tauchschlitten - der wird mit Gewichtern beschwert und rast an einem Seil mitsamt dem Taucher nach unten.
http://www.freedive.easydive.at/sledge/images/Komplettansicht%201.gif

 
Real Time Web Analytics