Schwarz und reich? Drogendealer


Bei Diskussionen zum Thema Rassismus/Fremdenfeindlichkeit verweisen Viele immer wieder gerne auf die USA, wo das Multikulti angeblich hervorragend funktioniert und - anders als bei uns - Angehörige anderer Kulturen, Rassen und Relgionen voll integriert sind. Schwachsinn, denn auch in den USA gibt es Rassismus, Vorurteile und Probleme mit Illegalen Einwanderern. Letztere werden in den USA allerdings konsequent verfolgt und ohne rechtliche Ansprüche und lange Diskussionen abgeschoben.
Was passiert, wenn ein junger, erfolgreicher Afroamerikaner in eine noble Wohnsiedlung in Texas ziehen möchte, durfte David Williams erfahren.

Der erfolgreiche Betreiber einer Website zog von Boston in die gediegene Royal Oaks Community nach Houston. Die Häuser in dieser Wohngemeinschaft rund um den Country Club kosten zwischen 400.000$ und 3 Millionen $, da kann man also schon einiges erwarten.
Erst ging auch alles gut, außer ein paar schiefen Blicken gab es keine Anzeichen von Missbilligung der netten Nachbarschaft. Das änderte sich allerdings im Laufe der nächsten Monate. "Der kann sein Geld nur mit Drogen verdienen" war bald die gängige Meinung über den afroamerikanischen Nachbarn. Doch damit nicht genug. Davids Freunde, die ihn in seinem neuen Heim besuchen wollten, wurde vom Sicherheitsdienst am Tor zur Community der Zutritt verwehrt und sie mussten wieder umdrehen. "Es tut uns leid, wir persönlich haben nichts gegen euch, aber wenn wir euch hineinlassen, verlieren wir unsere Jobs." erklärten die Wachmänner.
Als Williams der Sache nachging, zeigte man ihm Unterlagen, auf denen "David Williams darf keinen Besuch erhalten" zu lesen war. Daraufhin kontaktierte Williams einen Bürgerrechtsaktivisten. Ebenfalls ein Afroamerikaner. Natürlich wurde auch ihm der Zutritt in die noble Gemeinschaft verwehrt und man erklärte ihm, dass David Williams natürlich Besuch empfangen dürfe, allerdings nur von Weißen, nicht aber von jungen Afroamerikanern.

Am Memorial Day schließlich wurden die Nachbarn auch handgreiflich. Mit einem Golf Cart fanden sich einige Angehörige der weißen Herrenrasse vor Williams' Haus ein, beschimpften ihn als "Nigger" und anderen rassistischen Bezeichnungen und beschädigten sein Garagentor, indem sie darauf einschlugen.

Hier die ganze Story:



Fuck Yeah! Die Gesellschaft im Jahr 2011 - sind wir nicht wunderbar??
Was für eine Schande...

Sollte sich nun wieder jemand von euch dazu genötigt fühlen, rassistischen Bullshit in den Kommentaren zu verzapfen, so empfehle ich ihm, sich vorab mal mit den Native Americans zu beschäftigen, um herauszufinden, wer in den USA tatsächlich die "Ausländer" sind.


13 Responses So Far:

Kane hat gesagt…

Das ist, was ich schon immer Sage!

Integrationsdebatte ist Bullshit und löst das Problem schon lange nicht!

So lange die Bürger nicht aufgeklärt werden und man denen immer nur Angst vor Überfremdung macht, dann wird sich an de heutigen Situation hier in D-A-CH auch nix ändern!

Die schwarzen werden in Amerika gehasst, warum?

Sie essen Schweinefleisch, haben die gleichen Namen, essen dasselbe..
Nein, sie sehen aber anders aus!

Fuck, ich habe kumpels, die sehen nur aus wie Ausländer und werden deswegen von den eigenen Landsleuten diskriminiert, gehts noch??

Das ist sowieso das nächste was auf uns zukommen würde, wenn alle Türken/Araber/Albaner/etc. plötzlich von heut auf Morgen, so deutsch wie ein deutscher Schäferhund werden, tja, dann sehen die aber immer noch anders aus, gell??

Wir befinden uns sowieso auf der Schiene, richtung WWII um am Ende wills wieder keiner getan haben...

Warum wir heute noch für Israel bezahlen??

Guckt doch mal unseren Alltag an, was wir mit unserem neuen Feindbild machen!

Mit Juden ging man am Anfang auch so um!

Wir wissen ja wo's geendet hat..

Anonym 1 hat gesagt…

Solche Wohngegende bräuchten wir auch in Deutschland.

Alex hat gesagt…

ja da könnte man richtig gut nazis verkloppen

Kane hat gesagt…

@Anonym 1

Gibbet schon, abgeschottet von der Aussenwelt, sind weit genug weg von der restlichen Gesellschaft, lassen weder Ausländer, noch Asoziale Inländer zu.

Es wird gemacht wie bei AH, alles was nicht in die Gesellschaft passt, also auch die ganzen RTL2 gestalten, wird dezimiert!

@Alex

So schauts aus!

Anonym hat gesagt…

Apropos Rassismus.
Waren die Stormtrooper Masken immer schon neben dem Titel des Artikels?

Anonym hat gesagt…

Was haben die Masken mit Rassismus zu tun?

Thumbsuckers Alter Ego hat gesagt…

Das Stormtrooper Image ist Bestandteil des Templates, ist also schon immer neben den Artikeln - und ich schließe mich der Frage an:
was hat das mit Rassismus zu tun?

Kane hat gesagt…

Lol, frag ich mich auch, ausserdem sind das keine Stormtrooper, sondern Klonkrieger!

Anonym hat gesagt…

Stimmt jetzt wo ihr es sagt...
Die Masken sind mir bisher garnicht aufgefallen...:D
@ anonym 2 : Da bin ich dabei...

Anonym hat gesagt…

In den Reichenvirtel will man natürlich unter sich bleiben. Da hat der Pöbel nix zu suchen. Und das gilt in USA besonders für Schwarze und Mexikaner.
Das liegt nun mal in der Natur. Man stelle sich mal im Tierreich vor, dass ein kleines Kätzchen zu eine Dobermann Hundehütten Siedlung ziehen würde und da dann auf Integration pocht.
Da kann man sich wohl vorstellen wie sowas endet.
Und der Mensch ist da nicht besser, auch wenn manche sich für was besseres halten.
Die Naturgesetzte reden da eine andere Sprache.

Alex hat gesagt…

Katze und Hund sind da wohl nicht das richtige Äquivalent.. eher schwarzer Affe und brauner Affe.. da würde ich vermuten das sowas wie Integration vermöglichbar ist

Anonym hat gesagt…

Pfui gack, bei wikipedia sind die natives immer noch als "indianer" geführt, dachte das ist mittlerweile auch immer politisch korrekt ?

Anonym hat gesagt…

http://en.wikipedia.org/wiki/Stormtrooper_%28Star_Wars%29
http://en.wikipedia.org/wiki/Clone_troopers
Wegen den Klonen und so.

@Thumbsuckers Alter Ego
Danke für die Antwort.
Ich besuche schon lange die Seite, aber mir ist das erst heute aufgefallen.

Ich mag weder Rassismus noch die Prequels von Star Wars.

Was das mit

 
Real Time Web Analytics