Wie stellt man eine Katze ruhig?


Katzen sind unruhige Quälgeister - zumdindest dann, wenn man es gerne hätte, dass sie mal ein paar Minuten stillhalten. Zum Beispiel beim Bürsten, oder wenn wir unserem Großen die Nase putzen (yep, ist leider notwendig, er hat sie ständig verklebt). Das gefällt den Katzen natürlich gar nicht und so ist man meist dazu gezwungen, sie sanft festzuhalten, um ihnen das Fell auszubürsten.

Mit einem kleinen Trick hat man dazu aber dennoch beide Hände frei - zumindest funktioniert das bei der Katze in diesem Video, ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, werde das aber in den nächsten Tagen mal machen und einen netten kleinen Clip dazu drehen :-P




Natürlich sollte man dazu keine Gegenstände verwenden, die sich ins Fleisch der Katze bohren und ihr wehtun. Das Gefühl, sanft am Genick festgehalten zu werden, soll dazu angeblich schon ausreichen.

Könnt ihr auch mal bei eurer Freundin versuchen.


2 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

und warum ist das so?
der katzen spockgriff?
hasen soll man doch auch da hinten festhalten?
ob das bei einem ausgewachsenen rottweiler auch funst?
ich hab grad keinen da kann das einer mal ausprobieren?

Thumbsucker hat gesagt…

Katzen werden in den ersten Monaten nach ihrer Geburt von ihrer Mutter am Genick durch die Gegend geschleppt und lernen, sich der Katzenmutter dabei nicht zu widersetzen, manche Katzen scheinen dieses Verhalten beizubehalten.

Bei unserem Großen klappt das, sobald man ihn leicht am Genick nimmt, hält er ruhig. Dem Kleinen ist das aber egal, der windet sich, bis man ihn loslässt.

 
Real Time Web Analytics