Beyond the Limits - Helicontent


Der deutsche Helikopterpilot Rainer Wilke zählt zur absoluten Weltelite, wenn es darum geht, sein Fluggerät zu beherrschen. Nach 30 Jahren bei der deutschen Bundeswehr flog Wilke Helis für diverse Fernsehrserien wie "Alarm für Cobra 11", war Testpilot für Eurocopter und tobt sich nun bei den Flying Bulls(die Website ist übrigens ein Hammer, unbedingt besuchen) aus. Mit seiner Fliegerei geht er an die Limits der Aeordynamik eines Helikopters, unglaublich, was er mit seinen Maschinen anstellt.





Ich hätte nicht gedacht, dass diese Manöver überhaupt möglich sind. Wer schon mal einen etwas rasanteren Flug mit einem Heli genossen hat, kann sich vorstellen, was das in der Pilotenkanzel für ein Gefühl sein muss, ich würde gerne mal eine Runde mit ihm drehen ^^


11 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Der gleichnamige Film von Olaf Ittenbach ist auch gut :-D

Thumbsucker hat gesagt…

Ist Ittenbach nicht sowas wie der Boll des Horrofilms?
Sprich ein wenig untalentiert und ausufernd ^^

Anonym 1 hat gesagt…

Er dreht Komödien und keine Horrorfilme

Julian hat gesagt…

Olaf Ittenbach.. jep, der Vergleich mit Boll kommt ganz gut, wobei die Filme von Ittenbach wenigstens einen enormen Unterhaltungswert haben ^^

Anonym hat gesagt…

Weiß jemand wie der Titel heißt der zu beginn zu höhren ist ?
Das Ding habe ich schon so oft gehört aber nie den Titel erfahren.

Thumbsucker hat gesagt…

Das ist der Song "Mindfield" von The Prodigy.
http://www.youtube.com/watch?v=jjyBUEEtIvI

Anonym hat gesagt…

Ahhh, Danke.
So sieht´s übrigens im Hubi aus youtube.com/watch?v=-3O5GmFKBuU&feature=related

Thumbsucker hat gesagt…

Danke für den Link - glaub ich gern, dass Raab da schlecht wurde.
Ich hab mal nen halben Sturzflug mit einem Hughes MD500 Heli mitgemacht und wurde dabei schon relativ blass. Bei der Akrobatik von Wilke braucht's einen extrem robusten Magen ^^

ki hat gesagt…

Ich hab schon mal was über den gesehen, dort hat er gesagt dass es weltweit nur 5 Piloten gibt die die lizenz für solche manöver haben. das liegt daran dass es einfach keine helis gibt die dafür ausgelegt sind, nur diese spezialgeräte ;)

Thumbsucker hat gesagt…

Zumindest im zivilen Bereich. Die Amis werden schon noch ein paar Helitypen in Nevada sthen haben, die das auch bringen ;)

Anonym hat gesagt…

Hier trifft wohl absolut der Spruch 'jemand ist eins mit' (hier:) seinem Hubschrauber zu. Das ist mehr als nur Training, sondern ein tieferes Verständnis. Wahnsinn.
Nun ja, die MBB Bo105 kann schon 'ne Menge. Da gibt's nicht viel Vergleichbares... Der Urtyp wurde ab Ende der 60er gebaut...

 
Real Time Web Analytics