Extremsport in Indien


Ich weiß nicht, warum sie das tun. Vielleicht wollen sie die Qualität ihrer Schuhe unter Beweis stellen. Vielleicht leiden sie unter diesem Amputationsfetisch und wollen ein paar Gliedmaßen loswerden. Vielleicht wollen sie den Zug aufhalten.

Egal. Train Surfing in India.





Was dabei passieren kann, sieht man hier. Achtung, NSFW, Graphic Content, nicht anklicken, wenn ihr grad am Essen oder ein wenig sensibel seid.

Ich weiß schon, was jetzt kommen wird...^^


10 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Langweile und Nervenkitzel. Wenn einer krepiert ist es auch egal. Gibt ja ohnehin da Überbevölkerung.

Thumbsucker hat gesagt…

Jetzt bin ich wirklich perplex...gar nix Rassistisches heute... oO

Kane hat gesagt…

Ja das "ANDERE" Video kenn ich... Echt heftig, Strom wird leider viel zu sehr Unterschätzt!!

Ein Headshot mit ner Knarre ist im Gegensatz zu elektrischem Strom eher Harmlos und man könnte es sogar Überleben...

Aber bei 2500V Gleichspannung... uuuhhh... SOFORT TOT!

Wenn man dann überlegt, das manche hierzulande ja "MUTPROBEN" bei der Deutschen Bahn ausüben und auf den Dächern diverser Waggons rumklettert, in unmittelbarer Nähe von Fahrleitungen mit 15kV Wechselspannung... Wir sind ja auch soooooo Zivilisiert und aufgeklärt, ja wir kennen tatsächlich die Gefahr, aber begeben uns trotzdem in noch krassere Gefahren.

Leider läuft bei uns halt nicht immer die Kamera wie bei den Jungs in Indien!

Thumbsucker hat gesagt…

Ich weiß auch nicht, was daran so prickelnd ist, auf Zugwaggons unter Hochspannungsleitungen herumzuklettern. Meistens haben die Deppen das Wort "Lichtbogen" noch nicht mal gehört - oder halten es für was Cooles aus Star Wars. Aber so hat halt jeder seine Hobbys ;)

andre hat gesagt…

ey ich will das auch mal ausprobiern...das macht sicher spass? o.O

Thumbsucker hat gesagt…

Vor allem macht es berühmt. Posthum. Dein Tod landet dann auf diversen Gore Sites und wird von schrägen Typen bewertet.

Anonym hat gesagt…

Fand ich spannender als die meisten "extreme" Sportvideos.
Der Typ zeigt viel Geschick und Übung, besonders hat er Cojones.

Anonym hat gesagt…

Fazit:
Viel Strom durch Körper = nix gut.
Aber selbst so simpel ausgedrückt werden das viele noch nicht verstehen.

AW hat gesagt…

Heute nennt man es Unglück, früher hieß das natürliche Auslese.

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon1: was hat er von seinen Cojones, wenn er den Löffel abgibt. Bei dieser art des "Extremsports" gibt es zu viele Variablen, denen man ausgeliefert ist.

@Anon2: nein, verstehen viele nicht. Gibt immer wieder ein paar Scherzkekse, die auf Eisenbahnwaggons klettern und dann gegrillt werden.

@AW: Du sagst es;)

 
Real Time Web Analytics