One Night in Space


Im Regal meines Vaters stand ein Buch aus dem Jahre Schnee von der Art "Wie man sich 1970 die Zukunft vorgestellt hat", da war unter Anderem auch ein Hotel im Weltall zu sehen. Dieses Konzept der Russen kommt den Zeichnungen aus den 70er Jahren sehr nahe. Schon die "Anreise" ist ein Abenteuer für sich. Logischerweise checkt man im Space Hotel nicht via Bahn oder Arlbergtunnel ein, sondern verbringt erst mal 2 Tage lang in einer Soyus Rakete.


Aber auch die Preise sind happig. Derzeit veranschlagt man für den 5tägigen Trip ins All zwischen $165.000 und $827.000, so genau will man sich da noch nicht festlegen. Allerdings verspricht man, dass das Weltraumhotel weit gemütlicher sein soll, als die ISS. Na bei dem Schnäppchenpreis werde ich gleich mal buchen.





5 Responses So Far:

Susi hat gesagt…

was ich mich schon immer gefragt hab...wie schläft man in der schwerelosigkeit?

Thumbsucker hat gesagt…

In der Schwerelosigkeit schläft man angegurtet ;)

http://www.aviationspectator.com/files/images/Space-Shuttle-Discovery-STS-122-048.preview.jpg

Anonym hat gesagt…

Und wie immer wird für die Elite auf die Umwelt gesch.... Nicht genug das alle mit ihren Flügen unnötig die Umwelt verpesten, nein, in Zukunft sind es dann auch noch Raketenstarts ohne ende. Gibt bestimmt genug Leute die das aus dem Portemonnaie bezahlen können. Naja die Welt ist ohnehin nicht mehr zu retten, also Schei.. wir ihr noch einmal tüchtig ins Gesicht.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich finde die Theorien der NASA diesbezüglich recht interessant:
http://orf.at/stories/2074758/2074786/

Vielleicht werden wir also ohnehin bald vernichtet ;)

Susi hat gesagt…

hab ich mir schon irgendwie gedacht,aber das ist ja voll unbequem^^

 
Real Time Web Analytics