Please love me ಥ_ಥ


Eigentlich sollte ich hier keine Posts mit nur einem Bild posten, aber nachdem ich ein sentimentaler Katzenmensch bin und wir momentan - Urlaubszeit sei dank - wieder täglich lesen dürfen, wie viele Tiere ausgesetzt werden, weil sie überflüssiger Ballast sind, wenn Herrchen und Frauchen nach Bibione reisen, mache ich mal eine Ausnahme.


Muss man ein schlechtes Gewissen haben und seine moralischen Werte hinterfragen, wenn man von einer herrenlosen Katze mehr berührt wird, als von einem Obdachlosen...?


25 Responses So Far:

Nora hat gesagt…

So ein Herzchen!!!

ICH würd wahrscheinlich wie ein Schweinchen quieken und sie streichelnd nach Hause tragen... Nikita (mein Katzenbiest) würde mich zwar mit Verachtung strafen, aber das würde ich riskieren!

Ein unglaublich ergreifender Schnappschuss

Anonym1 hat gesagt…

Lieber das viele Geld das man sonst Asylanten und 3.Welt Länder schenkt, dem Tierschutz zuweisen!

Nora hat gesagt…

WHAT THE FUCK...

Man kann wirklich alles falsch verstehen *tz*

Anonym hat gesagt…

Würde mein Schuh verbrennen...

Anonym hat gesagt…

"wieder täglich lesen dürfen, wie viele Tiere ausgesetzt werden, weil sie überflüssiger Ballast sind, wenn Herrchen und Frauchen nach Bibione reisen"

WTF?!! WO hast du das gelesen?

Thumbsuckers Alter Ego hat gesagt…

@"Würde mein Schuh verbrennen... " hattest du eine Erektion beim Tippen dieser gewichtigen Wörter?

@"WTF?!! WO hast du das gelesen? " Steht bei uns (fast) täglich in den Regionalnews und auf den Websites der Tierheime. Plus der Nachricht, dass Tierquälerei stark im Kommen ist und erst letzte Woche 2 Katzen mit Benzin übegossen und in Brand gesteckt wurden. Ist aber ein alter Hut und jedes Jahr das gleiche. Auf die Startseite diverser News-Sites schafft es dieses Thema logischerweise nicht.

Nora hat gesagt…

Das ist soooo traurig... Woher kommt plötzlich diese negative Stimmung - hab ich in den letzten Wochen was verpasst?!
Darf man es nicht traurig finden?!

darkchyld hat gesagt…

genau so hats die letzte ins haus geschafft (und garantiert auch die naechste...nummer 30+x)
wieso lieber die wie einem bettler helfen ? wie mach ich unter den ganzen banden (politisch korrekt genug denk ich), den wirklichen aus ?
bei katzen ist das einfacher.

Thumbsucker hat gesagt…

@Schuh_anzünd_Anon: Zieh den Schuh vorher aus, sonst können wegen dir noch Notarzt und Feuerwehr anrücken ^^

@Mein Ego: Lass dich nicht trollen - die erkennen das sofort und augen dir deine Seele aus dem Körper ;P

@Nora: das liegt am Fehlen meines heiteren Gemüts. Und am Wetter ;)

@DarkChyld: Sehe ich im Grunde auch so. Wenn man einem Tier hilft, ist es dankbar bis an's Lebensende. Wenn man einem Menschen hilft, muss man damit rechnen, dass er einem trotz allem bei der nächstbesten Gelegenheit die Brieftasche klaut.

Nora hat gesagt…

Mensch...
Wir haben zu Hause auch ein Findelkind sitzen und obwohl sie eine wahre Zicke ist, ist sie meinem Freund wirklich dankbar, dass er sie damals aufgelesen hat... War wohl ein Weihnachtsgeschenk, welches später nicht mehr erwünscht war - noch als Baby :(

Aber ich bin da wirklich nicht so negativ eingestellt wie ihr. Auch Menschen sind dankbar und wissen zu schätzen was man für sie tut - natürlich gibt es auch negative Beispiele, aber die gibt es auch bei den Tieren. Zum Beispiel wenn ein Hund bei einer Rettungsaktion beisst...

Leute, ich schick euch alle mal eine Runde Sonnenschein und Glücksgefühle - ihr solltet das alles positiver sehen :D

Thumbsucker hat gesagt…

Naja, die Sache ist: die meisten von uns sind schon mal in irgendeiner Art und Weise von einem Menschen betrogen worden. Wenn ein Hund bei einer Rettungsaktion beisst, dann macht er das nicht aus Berechnung oder mit Absicht, während Menschen einander vollkommen bewusst verarschen.

Mich persönlich wundert es daher nicht, wenn jemand sagt "Mir sind Tiere lieber als Menschen" und ich finde das auch nicht unbedingt negativ. Jeder hat halt so seine eigenen Erfahrungen ;)

Pebbi hat gesagt…

Mir sind Tiere nicht unbedingt wichtiger als Menschen, nur hat man vermutlich mit Tieren mehr Mitgefühl als mit Menschen, weil sie für ihre missliche Situation definitiv nichts können.
Wie dem auch sei.... Ich habe meine Konsequenzen gezogen und esse seit zwei Monaten (und auch künftig) kein Fleisch mehr.

Nora hat gesagt…

Die Einstellung kann ich absolut nicht teilen!!!!!!!
Es gibt soooooo viele Menschen die nichts für ihre missliche Situation können... Völlig ausgehungerte Menschen (wegen Dürre) in Afrika, Menschen deren Existenz durch Naturkatastrophen zerstört wird, es gibt sooo viele Beispiele. Manchmal geht es schneller als man will, dass man vor dem Nichts steht!

Ich kann es aus tiefstem Herzen NICHT verstehen, dass man Tieren mehr Mitgefühl entgegen bringt als Menschen!!! Für mich ist das seeeehr schlimm zu hören...
Fleischesser oder nicht!!!

Pebbi hat gesagt…

Wo bitte habe ich geschrieben, dass alle Menschen was für ihre missliche Situation können???
Außerdem muss man im Leben nicht alles verstehen können. Ist nicht weiter schlimm.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich spiele immer wieder mit dem Gedanken, auf Fleisch zu verzichten. Fällt mir bei Schwein und Rind auch nicht schwer, Pute mag ich sowieso nicht, aber auf Fisch und Huhn kann ich schwer verzichten.

Anonym hat gesagt…

Geht mir ähnlich (nur mit unterschiedlichem Abhängigkeitsmuster ;-) )
Aber manchmal denke ich, der Respekt vor der Kreatur müßte bei heutiger Tierhaltung und Schlachtung den Fleischverzicht nötig machen. Konsequent bin ich trotzdem nicht...

Pebbi hat gesagt…

Ehrlich gesagt verzichte ich nur auf Fleisch. Konsequent wäre es auch auf Fisch und Eier zu verzichten. Mir geht es in erster Linie um die Haltung, Transport und Schlachtung. Grundsätzlich bin ich nicht dagegen, dass Menschen (ab und zu) Tiere essen. Muss ja jeder auch selber wissen.

Pebbi hat gesagt…

Hey Anonym, wir haben fast das Gleiche geschrieben.... :o)

Thumbsucker hat gesagt…

Ja damit hast du definitiv recht. Ich würde auch gern einen auf heilig machen und sagen "Wir kaufen nur Fleisch aus einwandfreier Zucht und Haltung" - was aber fast ein Ding der Unmöglichkeit ist, außer man holt sich sein freilaufendes Huhn direkt beim Bauern und gibt ein Vermögen für in Freiheit gefangenen Fisch aus.

Und ganz darauf zu verzichten...da ist der innere Schweinehund noch stärker ;)

Anonym hat gesagt…

Jepp. Böser Schweinehund ;-)

Thumbsucker hat gesagt…

@Pebbi:naja, würden die Konsumenten an einem Strang ziehen, könnte man in dieser Richtung einiges bewirken. Für die Politik ist das ja eher nebensächlich und wenn Gesetze geschaffen werden, dann werden sie nicht exekutiert - oder nicht ausreichend exektutiert.

Aber egal, wie viele Videos von Tierquälerei in Zuchtbetrieben es in die Öffentlichkeit schaffen - die Wirkung ist nicht nachhaltig und ein paar Tage später an der Fleischtheke ist alles wieder vergessen.
Leidiges Thema, das man nur für sich selbst klären kann, Appelle haben da keinen Sinn.

Nora hat gesagt…

Oh man...
@peppi Es war nicht als Angriff gemeint. Habe es offensichtlich falsch verstanden, habe auch gerade keine Lust auf Kleinigkeiten herumzuquetschen! War für mich ein Ausschlussverfahren aber ist doch eh egal...

Wie war das mit Pfennigfuchserei...? WTF - ich klink mich aus!

Thumbsucker hat gesagt…

In letzter Zeit gehen die Wogen hier immer sehr hoch, muss am Wetter liegen ^^

Dabei passe ich eh schon so auf, dass ich ja nix allzu Polarisierendes poste ;)

Nora hat gesagt…

Ja, irgendwie schade... :(

Die Leute brauchen echt mehr Sonne - schlägt sich aufs Gemüt dieses Wetter... Obwohl es in Wien heute SEHR schön und warm war...

Aber zur Zeit wird wirklcih jedes Wort auf die Waagschale gelegt - not so funny

Bibione hotels hat gesagt…

arme kleine Kätzchen

 
Real Time Web Analytics